Connect with us

Reisen

Neues und ökologisches Konzept für Spiekeroogs Strandgastronomie

Strand

Seit vielen Jahren steht Spiekeroog für Umweltbewusstsein und eine nachhaltige Ausrichtung. Nun soll sich die Gastronomie am Inselhauptstrand zu einer ganzjährigen Erlebnis- und Genusswelt im Wattenmeer Stil entwickeln. Dabei steht die ökologische Verantwortung stets im Fokus, um die Strandimmobilien mit der umgebenen Natur bestmöglich zu vereinen. Ein dafür ausgeschriebener Architekturwettbewerb soll dies nun auf moderne Art umsetzen.

Spiekeroog/Frankfurt, 9. Juli 2021. Die autofreie Insel im Wattenmeer wird besonders wegen ihres nachhaltigen Konzepts und der einzigartigen Natur von Inselbewohnern und Urlaubern gleichermaßen geschätzt und geliebt. Am rund 15 Kilometer langen Hauptstrand wird es neben dem feinen hellen Sand und dem heilenden Nordseewasser bald noch ein weiteres Highlight geben, denn eine Neukonzeption des Gebäudeensembles ist in Planung. Dieses steht im Zeichen der ökologischen Verantwortung in Verbindung mit wirtschaftlichem Erfolg und soll ganzjährig, mit Ausnahme des Monats Januar, ein besonderes Urlaubserlebnis schaffen.

Ganzheitliches Natur- und Urlaubserlebnis mit Spiekerooger Lebensgefühl

Um dies optimal zu erreichen, wurde ein extra ausgeschriebener Architekturwettbewerb ins Leben gerufen. Das Gebäude soll sich perfekt in die Umgebung einfügen, um das Natur- und Urlaubserlebnis authentisch zu verbinden. Dabei stehen besonders die naturräumlich hochsensible Lage, das Umsetzen von innovativen und nachhaltigen Trends sowie die naturgemachten Inselschätze Dünenlandschaft und Meer im Mittelpunkt des Projekts. Der Wettbewerb umfasst aber auch die Schaffung von Arbeitsplätzen und Wohnraum für die künftigen Angestellten. Gastronomische Neuheiten, ein durchdachtes Mehrwegsystem für die Versorgung am Strand oder (Koch-)Seminare im Winterhalbjahr gehören zur geplanten Neuausrichtung.

Das Projekt wird dabei allerdings nicht nur gastronomisch ausgerichtet sein, sondern die Strandimmobilien und den Standort ganzheitlich betrachten sowie eine Verbindung von Tradition und Moderne schaffen. Des Weiteren wird es im Rahmen der Neukonzeption ergänzende Angebote in verschiedenen Bereichen geben. „Gesundheit & Kulinarik“ werden dabei in den Mittelpunkt gestellt, um zum Beispiel auch Lust auf das Ausprobieren moderner vegetarischer Angebote zu machen. Auch das Projekt „Sterneninsel“ wird hier eine passende Bühne bekommen, denn die ostfriesische Insel ist durch die Klarheit des Himmels prädestiniert zum Sternegucken.

Sowohl der Bau als auch der spätere Betrieb sind nachhaltig und authentisch ausgerichtet und sollen Naturerlebnisräume schaffen, die mit allen Sinnen entdeckt werden können. In dieser einzigartigen Lage vergisst man schnell die Zeit und da sich keine weiteren Restaurants und Cafés in unmittelbarer Nähe befinden, erschafft die Neukonzeption einen ganz besonderen Treffpunkt am Meer. Der Blick, der sich vom neu gebauten Staffelgeschoss auf das Meer bietet, ist auf der Insel einmalig – sonst gibt es keine Gastronomie, die einen Meerblick ermöglichen kann.

Natürliche Elemente in allen Bereichen

Mit dem neu ausgerichteten Projekt stellt sich die Insel neben ihrem hohen Nachhaltigkeitsanspruch auch unterschiedlichen Herausforderungen, wie zum Beispiel verändernden Lebens- und Urlaubsbedürfnissen, einem zunehmenden Wettbewerb sowie steigenden ökologischen und ökonomischen Anforderungen.

Die Strandimmobilien sollen Gäste neugierig machen, jeden Winkel der Natur im Raum zu erforschen, einen Platz zum Durchatmen zu finden und beim Besuch Energie zu tanken. Dafür wird auf die Verwendung von natürlichen Elementen wie Naturmaterialien, Erdfarben und warmen Farbtönen, organischen Formen und natürlichen Lichtverhältnisse gesetzt – so soll die Grenze zwischen dem Innen- und Außenraum auf gemütliche und moderne Art verschmelzen.

In Kürze erfolgt eine Ausschreibung der Gastronomiefläche durch ein beauftragtes Dienstleistungsunterunternehmen. Interessierte Gastronomen können sich auf der Spiekerooger Website über Neuigkeiten informieren.
Inselinformationen und Unterkunftsanfragen gibt es auf www.spiekeroog.de. Presseinformationen und Fotos in hoher Auflösung zum Download unter www.spiekeroog.de/presse.

Spiekeroog gehört zu den ostfriesischen Inseln im niedersächsischen Wattenmeer, hat eine Fläche von 18 Quadratkilometern und zählt ungefähr 800 Einwohner. Das staatlich anerkannte Nordseeheilbad verfügt über einen kilometerlangen feinen Sandstrand, kleine Wäldchen, eine reizvolle Dünenlandschaft und einen idyllischen Dorfkern. Auf der grünen Insel trübt nichts den unbeschwerten Naturgenuss, denn Spiekeroog ist autofrei.

Gegründet im Jahr 1924, steht die Nordseebad Spiekeroog GmbH seit knapp 100 Jahren für ein authentisches, nachhaltiges, natürliches sowie qualitativ hochwertiges Urlaubserlebnis. Als Teil des UNESCO-Welterbes Wattenmeer folgt die Insel ihrem grünen Leitbild und verfolgt das Ziel, Vorbilddestination in den Bereichen Tourismus, Mobilität, Nachhaltigkeit und Digitalisierung zu werden. Eigens für die Umsetzung der Projekte initiiert, stehen auf der Agenda unter dem Motto „Nachhaltigkeitsinitiative Spiekeroog“ verschiedene strategische Ziele, die bis 2022 erreicht werden sollen: Neben dem Erhalt und der Entwicklung des natürlichen Lebensraums auf Spiekeroog hat auch der Ausbau nachhaltiger Inselangebote oberste Priorität. Zu den umweltschützenden Initiativen zählen unter anderem die Installation von öffentlichen Trinkbrunnen, einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Spiekerooger Strandhalle, Solaranlagen auf den Zeltplätzen, Strandmüllboxen, ein ganzheitliches Pfandbechersystem, Ökostrom sowie das klimaneutrale Kino.

Foto: © Nordseebad Spiekeroog GmbH

Alpen Alpen

Aktivurlaub im Sommer 2021

Reisen

Unfallfrei in den Urlaub – Gefahren erkennen und meiden

Auto&Verkehr

Urlaubsregelung für Arbeitslose

Beruf&Bildung

Frau belädt Dachbox Frau belädt Dachbox

Mit Sack und Pack in den Urlaub – Tipps für mehr Stauraum

Auto&Verkehr

Werbung
Connect