Connect with us

IT&Technik

Drei Swift Student Challenge-Gewinner aus Paderborn

Swift Student Challenge

Apples Worldwide Developers Conference beginnt dieses Jahr am 5. Juni.

Zwischen 5. und 9. Juni 2023 veranstaltet Apple die jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) und Schüler und Studenten aus der ganzen Welt hatten auch dieses Jahr die Chance, sich für ein Scholarship im Rahmen der Swift Student Challenge zu qualifizieren.

Als Teil von Apples kontinuierlichem Engagement, Entwickler bei der Erstellung innovativer Apps zu unterstützen, wird die Veranstaltung auch einen einzigartigen Zugang zu Ingenieuren von Apple sowie Einblicke in neue Technologien und Werkzeuge bieten, die Entwicklern helfen, ihre Visionen zu verwirklichen.

Swift Student Challenge

Im vierten Jahr in Folge unterstützt Apple mit der Swift Student Challenge auch talentierte Nachwuchs-Developer, die bereits in jungen Jahren ihre Leidenschaft fürs Programmieren entdeckt haben.

Für den diesjährigen Wettbewerb wurden junge Nachwuchsentwickler aus aller Welt dazu eingeladen, ein Swift Playgrounds App-Projekt zu einem Thema ihrer Wahl zu erstellen und ihre Arbeiten bis zum 19. April einzureichen.

In diesem Jahr konnten sich gleich drei talentierte Nachwuchsentwickler aus Paderborn und Umgebung jeweils einen der begehrten 350 Swift Student Challenge Awards, die weltweit im Rahmen der größten Entwicklermesse vergeben werden, sichern.

Timo Eichelmann aus Delbrück

Alter: 21
WWDC/Swift Student Challenge: 2023 ist sein erstes Mal als Swift Challenge-Gewinner (er hatte sich schon einmal 2021 beworben)
Beruf: Dualer Student im Bereich Wirtschaftsinformatik an der FHDW Paderborn
App im App Store: ja, Memoly – Dein Tagebuch

Hintergrundinformationen

  • Timo ist ein 21-jähriger Student aus Delbrück, der seit der 8. Klasse programmiert und in 2020 seine ersten Schritte in der iOS Entwicklung mit SwiftUI unternommen hat. Dies wird seine erste WWDC als Stipendiat sein.
  • Er ist durch seinen Onkel zum Programmieren gekommen und kennt sich mit Swift relativ gut aus, da ihm gerade SwiftUI und die APIs von Apple gut liegen und er immer Spaß daran hat neue Funktionen zu entdecken und sich weiterzubilden.
  • Der Grund warum Timo mit der iOS Entwicklung angefangen hat war ein anderer Entwickler und ehem. Gewinner der Swift Student Challenge (Leo Mehlig), der mit seiner Tagesplaner App „Structured”, seine eigene App mit großem Erfolg veröffentlicht hat.
  • Die Verbindung mit anderen Entwicklern, sei es über Internet-Foren oder Social Media hat mir sehr geholfen meine App zu entwicklen und auch mein Wissen mit anderen zu teilen.

Luca Hendrik Jonscher aus Hövelhof

Alter: 18
WWDC: 2023 ist nach 2021 und 2022 sein drittes Mals als Swift Student Challenge-Gewinner
Beruf: Schüler/Abiturient am Gymnasium Schloß Holte-Stukenbrock und seit Ende 2022 selbstständiger Grafikdesigner (ab Herbst 2023: Studium Kommunikationsdesign an der Hochschule Bielefeld)

Hintergrundinformationen

  • Luca ist 18-jähriger Abiturient am Schloß Holte-Stukenbrock Gymnasiums und plant ab Herbst Kommunikationsdesign an der Hochschule Bielefeld zu studieren.
  • Luca hat 2020 am iMac angefangen Swift zu erlernen und bereits mehrere Artikel (hauptsächlich Programmiertutorials) auf Medium gepostet (https://lucajonscher.medium.com/), die bislang über 125.000 Aufrufe hatten
  • Außerdem haben ihm Twitter-Posts, Reddit-Kommentare, WWDC-Sessions, Artikel usw. enorm beim Programmieren geholfen. Er hätte nicht gedacht, wie einfach es ist, digital von anderen Menschen so Hilfe zu bekommen und sich zu vernetzen.
  • Bislang hat Luca keine App veröffentlicht (hat aber einige Ideen für Apps, die er in Zukunft angehen möchte).

Jonas Kahl aus Erwitte/Lippstadt

Alter: 18+
WWDC/Swift Student Challenge: 2023 ist sein erstes Mal als Swift Challenge-Gewinner
Beruf: Schüler in der Oberstufe am Gymnasium Marienschule in Lipperbruch
App im App Store: ja, die App iFlower – Teile digitale Blumensträuße

Hintergrundinformationen

  • Jonas ist Schüler in der Oberstufe am Gymnasium Marienschule in Lipperbruch
  • Erste Programmiererfahrungen sammelte er bereits in der Grundschule mit Lego Mindstorms, danach hat er die Swift Playgrounds App entdeckt und mit dem ersten Tutorials begonnen, Swift zu lernen.
  • Jonas schätzt Swift als sehr leicht zu lernende Programmiersprache mit guter Unterstützung durch viele hilfreiche Tutorials.
  • Kürzlich hat Jonas seine erste App veröffentlicht, mit der man virtuelle Blumensträuße erstellen und an Freunde und Familie verschicken kann. Diese virtuellen Blumensträuße nennen sich iFlower, genauso wie die App und möchte damit auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.
  • In der Zukunft plant er weitere tolle Apps entwickeln, die Menschen in verschiedensten Bereichen helfen. Dabei möchte er gerne Machine Learning Modelle nutzen, um den Menschen die vielfältigen Möglichkeiten von K.I. näher zu bringen.

MAYBEBOP MAYBEBOP

MAYBEBOP: Vier Typen. Vier Mikrofone.

Freizeit

Campus OWL Campus OWL

Blick in die Zukunft auf dem Startup Campus OWL

Wirtschaft

Computer-Kurs Computer-Kurs

Computer-Kurs für ältere Menschen

Kurse&Vorträge

Golfen Golfen

Schnuppergolfen in englischer Sprache

Freizeit

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen