Connect with us

Politik&Gesellschaft

Sozialausgaben laufen aus dem Ruder

Sozialabgaben

Düsseldorf. Eine vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) beim Freiburger Professor Bernd Raffelhüschen in Auftrag gegebene Studie zum „Sozialabgabengedenktag“ hat ergeben, dass bei stabilem Leistungsumfang bis 2050 etwa 26,7 Prozent aller Staatseinnahmen zur Deckung der Sozialleistungen ohne Beitragszahlungen erforderlich sein werden. Die Auswirkungen steigender Fiskallasten im Zuge knapper öffentlicher Kassen könnten die Konjunktur im Mittelstand auf lange Zeit beschädigen, so NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom BVMW:

„Die Sozialausgaben laufen aus dem Ruder und drohen mittelfristig außer Kontrolle zu geraten. Der Staat muss verantwortlich handeln und sich auf allen Ebenen bescheiden, um die gefährlichen demografischen Unwuchten auf einem gesunden ökonomischen Fundament unter Kontrolle zu bringen. Die Obergrenze von 40 Prozent Sozialkosten sollte unter allen Umständen eingehalten werden, auch wenn es bedeutet, politische Projekte zurückzustellen und sich generell in der Sozialpolitik zu bescheiden. Wir fordern von der Politik, das Prinzip „Erwirtschaften vor Verteilen“ zu respektieren und in aktive Politik zu überführen, um den fortschreitenden Crowding-Out der Privatwirtschaft umzukehren. Es kann nicht sein, dass hierzulande inzwischen durchschnittlich ein Monat Arbeitszeit für Sozialleistungen ohne Beitragszahlungen geleistet werden muss, um das Sozialsystem zu stabilisieren.“

Laut Studie beliefen sich die Ausgaben für solche Sozialleistungen im Jahr 2022 auf etwa 6,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das entsprach rd. 255,2 Milliarden Euro. Die Untersuchung ergab zudem, dass diejenigen, die nach dem 27. Mai 1980 geboren wurden, als Sozialstaatsverlierer gelten, während früher geborene Generationen von den Sozialleistungen profitieren.

Spielekonsolen Spielekonsolen

Eine Einführung in wiederaufbereitete Spielekonsolen und warum sie entscheidend für umweltfreundliches Gaming sind

Freizeit

Mittelstand schlägt Alarm nach verheerenden Zahlen aus der Industrie

Wirtschaft

Verhinderungstaktik von CDU und FDP in Sachen Nationalpark

Paderborn

Elterngeld Elterngeld

Mehrheit der jungen Wirtschaft gegen Änderung beim Elterngeld

Familie&Partnerschaft

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen