Connect with us

Paderborn

FERCHAU Paderborn verleiht Förderpreis an drei Studenten der Universität Paderborn

Paderborn. Die FERCHAU-Niederlassung Paderborn ehrt zwei Studenten sowie eine Studentengruppe der Universität Paderborn für ihre ausgezeichneten Studienleistungen im Sommersemester 2020. Zusätzlich zum FERCHAU Förderpreis wurden die Studenten aus dem Fachbereich Konstruktions- und Antriebstechnik mit großzügigen Preisgeldern belohnt.

Am ausgeschriebenen Wettbewerb konnten alle Studierenden der Fachrichtungen Maschinenbau, die im vierten Semester des Grundstudiums stehen, teilnehmen. Die Aufgabe bestand darin, ein modulares Sammelgetriebe für ein Produktionsförderband zu entwickeln und den Entwurf vollständig zu dokumentieren. Niederlassungsleiter Detlef Palm von der FERCHAU-Niederlassung Paderborn und Prof. Dr.-Ing. Detmar Zimmer, Leiter des Lehrstuhls Konstruktions- und Antriebstechnik, ehrten nun die Sieger via Video-Konferenz.

Die Preisträger 2020

Den ersten Platz sowie 500 Euro Preisgeld konnte sich Erik Marx sichern. Mit der Ausarbeitung und Darstellung seiner Studienarbeit konnte er vollumfänglich überzeugen. Über den zweiten Platz und 300 Euro Preisgeld konnte sich die Studentengruppe um Marc Budde, Hendrik Knapp, Moritz Lienen und Lukas Rußkamp freuen. Felix Vollenkemper schnappte sich neben dem dritten Platz auch 200 Euro Prämie. Der Engineering- und IT-Dienstleister FERCHAU Paderborn fördert Studenten der Universität Paderborn bereits seit mehren Jahren. „Enger Kontakt zu Nachwuchsspezialisten ist uns bei FERCHAU enorm wichtig. Wir möchten High Potentials, die Innovationsdenken an den Tag legen, in Ihrem Tun bekräftigen und sie bestmöglich in ihrer Karrierelaufbahn unterstützen“, erklärt Detlef Palm die Bedeutung der Hochschulzusammenarbeit und der Preisverleihung.

Der Förderpreis

Seit mehr als 15 Jahren honoriert die FERCHAU GmbH bundesweit besondere studentische Leistungen in Form von Nachwuchsförderungen. In enger Kooperation mit den regionalen Hoch- und Technikerschulen investierten die Niederlassungen in den vergangenen zwei Jahren insgesamt über 100.000 Euro in den Förderpreis. Frank Ferchau, geschäftsführender Gesellschafter der FERCHAU GmbH, hierzu: „Seit seiner Einführung konnte sich der FERCHAU-Förderpreis aufgrund der positiven Resonanz als eine Art feste Institution etablieren. Gerade in Zeiten des chronischen Fachkräftemangels sollten Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung nicht nur als Pflicht verstehen, sondern vielmehr als Chance, sich möglichst früh im Bewusstsein der Fachkräfte von morgen zu positionieren.”

FERCHAU GmbH
Derzeit arbeiten bei FERCHAU mehr als 8.450 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 120 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2019). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Informationstechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Anlagenbau, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.
Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des IT- und Engineering-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT -Dienstleistungen.

Symbolbild Äpfel Symbolbild Äpfel

Schadet Essen gegen die innere Uhr?

Forschung&Wissenschaft

Tennis-Bundesliga Team Hämmerling TuS Sennelager

Sport

Hebammenausbildung in Paderborn gesichert Hebammenausbildung in Paderborn gesichert

Hebammenausbildung in Paderborn gesichert

Paderborn

Kooperation zwischen der Museumslandschaft Hessen Kassel und Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe der Universität Paderborn

Kultur

Werbung
Connect