Connect with us

Kultur

Ausstellung „Droste Digital“

Arbeitszimmer

Das Museum auf Burg Hülshoff in Havixbeck befindet sich derzeit im Wandel. Für die Ausstellung „Droste Digital. Handschriften – Räume – Installationen“, die digitalisierte Handschriften von Annette von Droste-Hülshoff in Szene setzt, werden zurzeit insgesamt sechs Räume, die erstmals für das Publikum zugänglich werden, neu gestaltet. Die Ausstellung wird am 15. September 2022 eröffnet.

Die Ausstellung „Droste Digital“ von Burg Hülshoff – Center for Literature (CfL) macht zum ersten Mal digitalisierte Handschriften aus dem Nachlass von Annette von Droste-Hülshoff mit einem innovativen Ausstellungskonzept für das Publikum zugänglich. Ausgewählte Handschriften werden räumlich inszeniert und machen so das Leben und Schaffen der Dichterin gegenwärtig und erlebbar.

Derzeit arbeiten Autorinnen, Künstlerinnen-Kollektive und Vermittlerinnen an der Gestaltung der neuen Museumsräume. Im Kinder- und Jugendzimmer von Annette von Droste-Hülshoff rückt Autorin Nora Gomringer die jugendliche Droste ins Zentrum eines charmant überfrachteten Jugendzimmers. Im Studierzimmer von Drostes Vater inszeniert Autorin Dorothee Elmiger in einem modernen Arbeitszimmer Motive aus „Die Judenbuche“. Das Künstlerinnen-Kollektiv Hyphen-Labs (Ece Tankal und Carmen Aquilar y Wedge) verwandelt das ehemalige Badezimmer in ein Spiegelkabinett, das auf Drostes Gedichtzyklus „Die Elemente“ basiert und das Verhältnis von Mensch und Umwelt beleuchtet. Und Almut Pape und Emese Bodolay vom Künstlerinnen-Kollektiv Anna Kpok erschaffen aus dem Gedichtzyklus „Klänge aus dem Orient“ eine begehbare Handschriften-Landschaft. In zwei weiteren Räumen können die Besucher*innen einen Blick hinter die Kulissen werfen: An einer Audiostation wird aus Drostes Briefen gelesen, eine Dokumentation gibt Einblick in den Prozess der Digitalisierung der Handschriften und an einer Tablet-Station ist zu sehen, wie Droste ihre zum Teil mikroskopisch klein beschriebenen Manuskriptblätter gefüllt hat.

„Droste Digital. Handschriften – Räume – Installationen“ wird am 15. September 2022 mit einem musikalischen Rahmenprogramm sowie Lesungen und Performances von Nora Gomringer, Dorothee Elmiger, Anna Kpok und Hyphen-Labs eröffnet. Die Ausstellung läuft bis September 2023.

16.09.2022 – 30.09.2023
Droste Digital. Handschriften – Räume – Installationen
Ausstellung
Burg Hülshoff, Schonebeck 6, 48329 Havixbeck
Eröffnung am 15. September 2022

Foto: PhilippWachowitz

Menschenmenge Menschenmenge

DROSTE FESTIVAL gestern erfolgreich zu Ende gegangen

Kultur

Schlosshof belebt Schlosshof belebt

Der „Tag der Weserrenaissance“ war ein voller Erfolg!

Kreis Lippe

Werkstatt Burg Sternberg Werkstatt Burg Sternberg

LVL ´s Beitrag für mehr gesellschaftliche Teilhabe

Kultur

Zwei Frauen stehen im Raum Zwei Frauen stehen im Raum

„Droste Digital“: Künstlerinnen gestalten neue Museumsräume auf Burg Hülshoff

Kultur

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen