Connect with us

Wirtschaft

Neuer Vorstand Martin Vögele verstärkt die FinMatch AG

Um das erfolgreiche Wachstum der Stuttgarter FinMatch AG weiter auszubauen, wurde Finanzierungs- und Fördermittelexperte Martin Vögele als neuer Vorstand in das Unternehmen geholt. Gemeinsam mit seinem weiter amtierenden Kollegen Thomas Becer wird er das Unternehmen künftig in einer Doppelspitze leiten.

Thomas Becer und Martin Vögele
Wollen gemeinsam im Vorstand den Erfolgskurs der FinMatch AG weiter ausbauen (v.l.): Thomas Becer und Martin Vögele.

Stuttgart. Zur Intensivierung des weiteren Wachstums der FinMatch verstärkt ab sofort Corporate-Finance- und Fördermittel-Spezialist Martin Vögele den Vorstand des Unternehmens. Er verfügt über langjährige Erfahrungen im Mittelstands-Finanzierungsbereich; war unter anderem über 12 Jahre für die REM CAPITAL AG als Bereichsleiter und Prokurist tätig. In seiner bisherigen Funktion hat er federführend das Fördermittel- und Finanzierungsgeschäft aufgebaut und diesen Geschäftsbereich verantwortet.

Mit der neuen Rolle als Vorstand bringt der Spezialist für großvolumige Förder- und Finanzierungslösungen neben zusätzlicher Expertise auch sein weitreichendes Netzwerk in diesem Bereich mit in das Stuttgarter Unternehmen. „Ich konnte die starke Entwicklung der FinMatch in den letzten Jahren bereits aus der Außenperspektive mitverfolgen. Daher freue ich mich nun umso mehr, diesen Erfolg als neuer Vorstand Seite an Seite mit Thomas Becer und gemeinsam mit dem gesamten Team maßgeblich mitgestalten zu dürfen“, sagt Martin Vögele.

Zeitgleich mit dem Neuzugang des Experten wird auch der Vertrag mit dem bisherigen Vorstand Thomas Becer vorzeitig verlängert. Damit können die beiden Manager nun mit vereinten Kräften das stark wachsende Geschäft des Anbieters mit Fokus auf Finanzierungslösungen für den bonitätsstarken Mittelstand vorantreiben. „Mit Martin Vögele stößt ein sehr kompetenter und erfahrener Experte zu unserem Team. Ich freue mich auf eine professionelle und inspirierende Zusammenarbeit im Vorstand. Gemeinsam werden wir die FinMatch auf dem Erfolgskurs halten und diesen weiter ausbauen“, sagt Thomas Becer.

Wachstum bestärkt Vorsprung der FinMatch

Knapp fünf Jahre nach der Gründung arbeitet die Stuttgarter Corporate-Finance-Plattform bereits längere Zeit gewinnbringend – anders als viele andere Unternehmen der Financial Technology (Fintech). Allein im abgelaufenen Geschäftsjahr 2022 konnte das Transaktionsvolumen der FinMatch nochmals deutlich gesteigert und der Umsatz auf ein Niveau im zweistelligen Millionenbereich mehr als verdoppelt werden.

Die differenzierte Geschäftsstrategie und große Marktdurchdringung sind zentrale Faktoren für den Wachstumsvorsprung der FinMatch. So strukturiert das Fintech maßgeschneiderte Finanzierungslösungen und begleitet Mittelständler über den gesamten dazugehörigen Prozess. Dafür stehen neben Kapital von Banken und anderen Geldgebern ebenso alternative Spezialfinanzierungen wie Leasing, Factoring und objektbasierte Ansätze zur Verfügung. Auch komplexe Finanzierungen, die mehrere Modelle und Partner einbeziehen, werden durch die FinMatch strukturiert. Zudem prüft das Unternehmen stets parallel die Einbindung öffentlicher Fördermittel und Zuschüsse.

Netzwerk aus mehreren hundert Partnern

Auf fünf deutschlandweite Standorte ist die FinMatch bis heute angewachsen. Daneben wurde auch das Partnernetzwerk als zentrales Glied des Geschäftsmodells seit Gründung massiv ausgebaut. Mittlerweile zählt das Fintech über 700 Finanzierungspartner wie Banken, Förderbanken oder Spezialfinanzierer. „Die FinMatch wächst auf allen Ebenen weiter. Mit einem guten Projektvorlauf im Rücken erwarten wir in diesem Jahr ein weiteres deutliches Umsatzwachstum. Auch unsere Partnerbeziehungen werden wir weiter ausbauen. Das ist eine große Chance für mich, um meine Kompetenzen im Bereich Corporate-Finance, Kreditgeschäft und Fördermittel optimal einzusetzen. Gemeinsam mit Thomas Becer und dem gesamten Team werden wir den Auftrieb für das Unternehmenswachstum umsichtig und langfristig nutzen“, so Martin Vögele.

Foto: FinMatch AG

Wirtschaftsregion Ostwestfalen-Lippe ist Konjunkturlokomotive in NRW

Wirtschaft

Aufsichtsratsvorsitzender Landrat Christoph Rüther und Geschäftsführer Roland Hüser halten Schild mit Zahl hoch. Aufsichtsratsvorsitzender Landrat Christoph Rüther und Geschäftsführer Roland Hüser halten Schild mit Zahl hoch.

Flughafen Paderborn/Lippstadt durchbricht Schallmauer von 500.000 Passagieren

Wirtschaft

Dr. Carin-Martina Tröltzsch Dr. Carin-Martina Tröltzsch

K+S Aktiengesellschaft: Frau Dr. Carin-Martina Tröltzsch in den Vorstand berufen

Wirtschaft

LKW LKW

Erster deutscher Logistiker Cargo Truck Direct führt die 4-Tage-Woche ein

Wirtschaft

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen