Connect with us

Kultur

LVL ´s Beitrag für mehr gesellschaftliche Teilhabe

Werkstatt Burg Sternberg
Blicke ins Weserrenaissance-Museum, ins Lippische Landesmuseum, in die Malerstadt Schwalenberg und ins Klingende Museum der Burg Sternberg.

Verschiedene Gruppen erhalten kostenfreien Eintritt bzw. eine kostenfreie Kulturcard.

Kreis Lippe. Der Landesverband Lippe erweitert den Anspruch auf kostenlosen Eintritt zu seinen Kultureinrichtungen. Zu den Maßnahmen zählen die kostenfreie Abgabe seiner KulturCard an weitere gesellschaftliche Gruppen, freier Eintritt für Geflüchtete sowie Spendenaktionen. Damit will der Landesverband einen wichtigen Beitrag für mehr gesellschaftliche Teilhabe leisten.

KulturCard

Schon bisher wurde die KulturCard, die nach dem Erwerb ein Jahr lang zum kostenfreien Besuch der Kultureinrichtungen berechtigt, kostenlos an Leistungsberechtigte nach dem Sozialgesetzbuch II (Arbeitslosengeld II) abgegeben. Kooperationspartner ist in diesem Fall das Jobcenter Lippe.

Nun hat die Verbandsversammlung in ihrer letzten Sitzung beschlossen, auch den Städten und Gemeinden die Kooperation anzubieten: „Alle Bürgerinnen und Bürger, die einen gesetzlichen Anspruch auf Grundsicherung haben, erhalten die KulturCard künftig kostenfrei. Daneben sollen auch geflüchtete Menschen unter bestimmten Bedingungen profitieren“, sagt Verbandsvorsteher Jörg Düning-Gast. „Wir reagieren damit auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und ermöglichen einem großen Kreis sozial benachteiligter Menschen, Kunst, Kultur und Geschichte in unseren Kultureinrichtungen zu erleben und zu entdecken.“ Interessierte können die Kultur-Card künftig kostenfrei beim Jobcenter Lippe und bei verschiedenen Stadt- und Gemeindeverwaltungen erhalten oder die Kultureinrichtungen gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises besuchen.

Freier Eintritt für Geflüchtete

Die Kultureinrichtungen des Landesverbandes Lippe bieten ab sofort freien Eintritt für Geflüchtete. Das Lippische Landesmuseum Detmold, das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake in Lemgo, die Galerien der Malerstadt Schwalenberg sowie das Klingende Museum in der Burg Sternberg (Extertal) freuen sich auf Besuche-rinnen und Besucher, die in Deutschland Zuflucht bzw. Asyl gefunden haben und die Kunst, Kultur und Geschichte ihrer Gastregion Lippe gern kennenlernen möchten.

„Die Verbandsversammlung des Landesverbandes Lippe möchte durch diese Maßnahme viele Gruppen unserer Gesellschaft nachhaltig unterstützen und ihnen ganz konkret die Möglichkeit bieten, bei einem Museums- bzw. Galeriebesuch ihren nicht einfachen Alltag einmal ausblenden und Kunst sowie Kultur genießen zu können“, begründet Düning-Gast die Entscheidung. Dank gelte der Stadt Schieder-Schwalenberg, die als Kooperations-partner die Regelung für die Galerien in der Malerstadt mitträgt.

Der Zutritt zu den Kultureinrichtungen ist für alle genannten Gruppen denkbar einfach: An der Kasse muss nur die KulturCard oder eine entsprechende Bescheinigung (Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender – BÜMA; Aufenthaltsgestattung, Duldung) bzw. das ukrainische Ausweispapier vorgelegt werden. Dann können die Menschen in die Kunst- und Kulturwelten eintauchen.

Flankiert werden diese Maßnahmen mit Spendenaktionen für Geflüchtete. So hatte das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake am 10. April 2022 im Rahmen der Ausstellungseröffnung „Ausgezeichnet. Prämierte venezianische Kostümkreationen aus OWL“ insgesamt 500 Euro an Spenden von den Besucherinnen und Besuchern für ukrainische Flüchtlinge eingesammelt, der Betrag geht an die „Aktion Lichtblicke – Gemeinsam für den Frieden“ von Radio Lippe.

Auch beim „Tag der Weserrenaissance“, der am Sonntag, 19. Juni 2022, von 13 bis 18 Uhr auf Schloss Brake gefeiert wird, bittet das Weserrenaissance-Museum um Spenden.

Internationaler Museumstag am 15. Mai 2022

Die Kultureinrichtungen des Landesverbandes Lippe leisten Beitrag für mehr gesellschaftliche Teilhabe und laden am Internationalen Museumstag, dem 15. Mai 2022, zu kostenfreiem Eintritt und kostenfreien Mitmachangeboten ein – und freut sich an diesem Tag über Spenden der Besucherinnen und Besucher, die u.a. ukrainischen Flüchtlingen zugutekommen sollen.

Fotos: LVL

Gespräch am Stand Gespräch am Stand

Im CIIT in Lemgo präsentierten sich die neuesten Innovationen

IT&Technik

Kreativtage in Störmede Kreativtage in Störmede

Kreativwochenende im Juli

Freizeit

Zwei Frauen stehen im Raum Zwei Frauen stehen im Raum

„Droste Digital“: Künstlerinnen gestalten neue Museumsräume auf Burg Hülshoff

Kultur

Sonderausstellung Sonderausstellung

Wie wurde der Freiherr zum „Lügenbaron“?

Freizeit

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen