Connect with us

Reisen

Pure Entschleunigung: die Hebriden

Exklusiver Wanderurlaub vor der schottischen Küste – geführt und individuell

HAGEN. Lewis, Berneray, Harris, Eriskay, Uist, Vatersay, Barra … das ist keine Großfamilie, sondern die Inselwelt der Hebriden. Kleine Wandergruppen entdecken jetzt diese abgeschiedenen Eilande vor der schottischen Nordwestküste. Wikinger Reisen bietet dort exklusiv eine geführte Route mit acht Inseln an. Für individuelle Wanderfans gibt es eine Kombi aus den schottischen Highlands und der Hebrideninsel Skye. Innere und Äußere Hebriden: wild und einsam

Wenn eine Region für Entschleunigung steht … dann sind das die Inneren und Äußeren Hebriden. Eine wilde, einsame und facettenreiche Inselszenerie vor der schottischen Atlantikküste. Wild, aber auch malerisch – einsam, aber ein Treffpunkt von Flora, Fauna und Naturphänomenen.

Geführte Wanderungen auf acht Inseln

Eine geführte Wikinger-Tour konzentriert sich ganz auf die Hebriden. Die Gruppen wohnen auf drei der Inseln und wandern auf acht: Lewis, Berneray, Harris, Eriskay, North und South Uist, Vatersay und Barra.

Unvergessliche Erlebnisse und Begegnungen

Gemeinsam entdecken Aktivurlauber Hochmoore und Felsrücken, spektakuläre Küsten und karibikähnliche weiße Strände, mystische Steinkreise und seltene Vogelarten. Die raue und gleichzeitig freundliche Inselatmosphäre und ihre Bewohner schaffen unvergessliche Erlebnisse und Begegnungen. Zwei Nächte in Edinburgh bilden den Abschluss der 11-tägigen Reise "Ans Westliche Ende Europas".

Individuelle Rundreise auf Skye und in den schottischen Highlands

Eine individuelle Wanderrundreise kombiniert die schottischen Highlands mit Skye, Hauptinsel der Inneren Hebriden. Plus einem Tagesausflug auf Rum oder Eigg, zwei "Winzlingen" der Gruppe.

Endlose Ruhe oder Clans und Kilts …

Individualurlauber genießen die endlose Ruhe auf Skye – umrahmt von schroffen Bergen, reißenden Flüssen und bizarrer Küste. Sie erleben aber auch den Charme der Clans, Kilts und Dudelsäcke, Lochs und Glens und das arktisch anmutende Hochplateau im Cairngorms-Nationalpark. Und erklimmen den 1.344 Meter hohen Ben Nevis – höchster Berg Großbritanniens. Im Rucksack stecken für jeden Tag eine detaillierte Wegbeschreibung und Kartenmaterial. Die Hotels sind vorgebucht und Transfers organisiert.

Werbung
Connect