Connect with us

Finanzen

Aerosoft verdoppelt den Umsatz im Geschäftsjahr 2020

  • Wachstum getrieben durch erste Erfolge auf der Konsole und den Vertrieb des Microsoft Flight Simulator
  • Zubehörgeschäft für Simulatoren entwickelt sich ebenfalls positiv
  • Mitarbeiterzuwachs am Standort Paderborn und international

Paderborn. Wie der Simulationsspezialist Aerosoft heute bekannt gibt, hat sich das Geschäft des traditionsreichen Publishers im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 ausgesprochen positiv entwickelt – mit 225 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Beschäftigten ist ebenfalls gewachsen.

Der Umsatz mit Simulationen für den PC und Konsolen hat sich gegenüber 2019 mehr als verdoppelt. Ein starkes Wachstum im Bereich Peripherie, das umfasst Zubehörprodukte für Simulationsspiele (etwa mit der Marke Honeycomb), hat ebenfalls zum positiven Trend beigetragen. Zentrale Treiber waren die 2020 erfolgte Expansion auf die Konsolen und der exklusive Handelsvertrieb des Microsoft Flight Simulator.

Ein wachsender Anteil der Einnahmen wird über digitale Plattformen erzielt, etwa den eigenen Webshop, die PC-Spiele-Plattform Steam sowie die digitalen Stores der Konsolenhersteller, aber auch der klassische Vertrieb über den Einzelhandel spielt, vor allem im zentraleuropäischen Markt, noch immer eine starke Rolle für Aerosoft.

“Wir sind sehr stolz auf unser aktuelles Geschäftsergebnis und gehen mit einer starken Aufstellung in unser Jubiläumsjahr – Aerosoft feiert 2021 den 30. Geburtstag”, sagt Andreas Mügge, Geschäftsführer.

Winfried Diekmann, Gründer und Geschäftsführer, ergänzt: “Es ist immer schön, wenn sich Wagnisse auszahlen – wir haben stark auf die Zusammenarbeit mit Microsoft beim Flugsimulator gesetzt und einiges an Geld für die Expansion in die Bereiche Konsole und Hardware in die Hand genommen und sind sehr froh, dass uns das gut gelungen ist. Aerosoft wird durch die Initiativen der letzten Jahre deutlich stärker im Markt wahrgenommen.”

K+S: Zahlen zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2022

Finanzen

K+S: Erfolgreicher Start in das neue Geschäftsjahr

Finanzen

Lippische Industrie über Landesdurchschnitt

Kreis Lippe

K+S: Starkes zweites Quartal 2021 EBITDA verdoppelt – Prognose für 2021 angehoben

Finanzen

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen