Connect with us

Wirtschaft

Langes Leben für die Umlenktrommel

halde

Hoher Verschleiß bei Förderbändern sorgt für Ausfälle und Folgekosten. Lässt sich das durch eine einfache Maßnahme verhindern?

Dreh- und Angelpunkt am Förderband

Abbruchstein, Kies oder Sand transportieren: Gleichmäßig im Takt des Motors läuft das profilierte Band Tag für Tag und schafft Schüttgut an seinen Bestimmungsort. So ist es gut vorstellbar, dass eine kraftübertragende Förderwelle und die gegenüberliegende Umlenktrommel einem hohen Verschleiß unterliegen. Altema, Hersteller von Umlenktrommeln, hat deshalb zur Verbesserung der Lebensdauer von Förderbandtrommeln ein spezielles Angebot entwickelt.

Schonbelag für Umlenk- und Fördertrommel

Neben der Trommel selbst, die aus verschweißtem Stahlblech gearbeitet ist, spielt der Gummibelag auf der Trommel eine entscheidende Rolle beim Betrieb eines Förderbandes.

Wenn das Band rutscht

Die Umlenktrommel und die Fördertrommel kommen im Standardbereich ohne einen elastischen Belag aus Gummi aus. Zum Laden leichtgewichtigem Schüttgutes in Recycling-Betrieben etwa. Was aber, wenn fetthaltige Substanzen, oder chemische Stoffe täglich über das Band laufen? Fett, das sich erwärmt, arbeitet sich in alle Ritzen hinein und führt zu verminderter Haftung. Die Fördertrommel rutscht, irgendwann bleibt das schwere Band stehen.

Was Gummibeläge leisten

Das verhindert ein spezieller Belag aus maßgefertigten Gummibestandteilen mit einem patentierten Profil. Hier wird auch bei fettiger Oberfläche ein Greifen der Trommeln gewährleistet. Der Gummibelag kann direkt mit der Trommel bestellt werden oder nachträglich vor Ort aufgebracht werden.
Chemische Resistenz zeichnet eine zuverlässige Fördertrommel für den Einsatz in Industrie oder Landwirtschaft aus. Düngemittel greifen Metalle an. Der Belag aus Gummi verhindert einen direkten Kontakt des Mittels mit der Oberfläche der Fördertrommel. So bleibt das Fördersystem über die gesamte Lebensdauer einsatzbereit und erspart häufige Wartung und Reparaturen des Förderbandes.
Starker Abrieb im gesamten Förderband wird durch Transport von Sand, Beton oder im Bergbau verursacht. Wie Schleifpapier wirken die feinen, scharfkantigen Partikel und führen zum vorzeitigen Verschleiß von Lagern, Trommeln und Bändern. Eine Beschichtung der Trommel und der Einsatz von Keramikelementen ermöglichen dennoch einen langfristigen, störungsarmen Betrieb eines Förderbandes.
Besonders hohe Anforderungen in Sachen Hygiene gelten im Bereich der Lebensmittelherstellung. Hierfür werden geprüfte, für Lebensmittel zugelassene Materialien als Belag für die Trommeln verwendet.

Der Belag ist so gut wie sein Kleber

Bevor ein Gummibelag das Band sicher halten kann, muss dieser jedoch selbst eine feste Verbindung zur Trommel bekommen. Dafür ist Technik und Sachkenntnis erforderlich. Die Mitarbeiter von Altema wissen, wie eine dauerhafte Verklebung des Gummibelages mit der Fördertrommel zu erreichen ist. Voraussetzung ist, die Trommel mit einem Kugelstrahlgebläse zu reinigen. Jegliche Verunreinigung oder Kleberückstände müssen entfernt werden, bevor die neue Schicht aufgetragen werden kann.
Das Kaltklebeverfahren ist dabei neben dem Aufvulkanisieren die gängigste Methode. Beim Kleben muss eine gleichmäßige Schicht aufgetragen werden. Entstehen Unebenheiten in der Klebenaht, kann es später zum Verlaufen des Bandes kommen, die Zentrierung würde nicht mehr stimmen.
Beim Vulkanisieren ist es ähnlich. Auf eine saubere Oberfläche wird im Heißverfahren die neue Gummischicht direkt aufgetragen. Exaktes Einhalten von Stärke und Materialkonsistenz garantieren einen störungsfreien Lauf des Bandes. Die perfekte Ausführung dieser Arbeit ist für die Mitarbeiter von Altema Routine dank der speziellen Technik und Fachkenntnis.

Fazit

Ein Förderband versetzt Berge, ganze Halden. Gummibeläge auf den Förder- und Umlenkrollen wirken einem vorzeitigen Verschleiß der Förderbänder entgegen.

Mann am Rednerpult. Mann am Rednerpult.

Einschreibung zum Managen der digitalen Transformation in OWL beginnt

Beruf&Bildung

Design aus dem 3D-Drucker

IT&Technik

LWL präsentiert Wort des Monats

Kultur

Infrarot Thermometer Infrarot Thermometer

Verschiedene Typen an Temperaturmessgeräten und wie man diese verwendet

IT&Technik

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen