Connect with us

Politik&Gesellschaft

Grundsätzliche Bedenken bei der geplanten COSCO-Beteiligung bleiben

Hamburger Hafen Tollerort
Container Terminal Tollerort.

Zur Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses zur geplanten Beteiligung des chinesischen Staatsunternehmens COSCO an der Container Terminal Tollerort.

„Die Hängepartie um die Entscheidung zur geplanten COSCO-Beteiligung am Hamburger Hafen-Terminal geht in die nächste Runde. Jetzt soll eine geringere Beteiligung die Lösung sein. Aber auch eine geringere Beteiligung von COSCO ändert an den grundsätzlichen Bedenken nichts. Das wäre nicht mehr als eine politische Notlösung für den Ampelfrieden.

In der von uns beantragten heutigen Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses sollte das Bundeswirtschaftsministerium Rede und Antwort stehen. Was wir bekamen, war allerdings kein Bericht, sondern noch weniger als das, was aus den Medien zu erfahren ist. Begründet wurde der spärliche Bericht mit den laufenden Verhandlungen. Es gab keine Antwort auf die Frage, wie gewährleistet werden soll, dass COSCO vor Ort nicht Einsicht in strategisch wichtige Abläufe, Unterlagen und den Datenfluss des Hafens bekommt. Unbeantwortet blieb auch, ob die Beteiligung nicht den Verdrängungswettbewerb verstärken und gleichzeitig großes Erpressungspotential durch China entstehen könnte.

Auch auf weitere Fragen haben wir keine Antworten erhalten. Das ist absolut unbefriedigend und eine Missachtung der Rechte des Parlaments. So ist eine parlamentarische Kontrolle nicht möglich. Deshalb habe ich Bundeswirtschaftsminister Dr. Habeck im Nachgang zur Sitzung angeschrieben und um kurzfristige Beantwortung der offenen Fragen gebeten. Denn bereits morgen soll es eine Kabinettentscheidung zu COSCO geben“ , die wirtschaftspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Julia Klöckner.

Sängerin auf der Bühne Sängerin auf der Bühne

Teilnehmer der Finalrunden des Bundeswettbewerb Gesang stehen fest!

Kultur

Gruppenfoto Gruppenfoto

In Berlin diskutierten Möbelhersteller mit Bundestagsabgeordneten

Wirtschaft

Vier Spieler vom Paderborner Squash Club Vier Spieler vom Paderborner Squash Club

Hungrig auf mehr – Rekordmeister startet mit zwei Auswärtsspielen in die Saison

Sport

Länderübergreifende Verbände-Kritik an einer neuen Bahntrasse Hannover-Bielefeld

Politik&Gesellschaft

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen