Connect with us

Sport

Pechvogel Zverev gibt an, sich dieses Jahr mental schwer zu tun

Tennisschläger mit Ball liegt auf Tennisplatz

Das deutsche Tennisass Alexander „Sasha“ Zverev hat es auch bei den French Open verpasst, endlich seinen ersten Grand Slam Titel zu gewinnen. Im Halbfinale gegen Sandplatzkönig Rafael Nadal hielt der Deutsche sehr gut mit und schien eine Chance zu haben, den Rekordsieger des französischen Grand Slams zu besiegen, eher er sich verletzte und der Traum vom Finaleinzug platzte.

Zverev knickte beim Stand von 6:5 im zweiten Satz um und schrie laut auf. Sein Bruder, der für Eurosport das hochklassige Spiel moderierte, wusste sofort, dass der Tennisprofi das Duell mit Nadal aufgeben müsse. Minuten danach gab Sasha das Match auf und holte sich seinen verdienten Applaus ab. Er hatte den späteren Sieger Nadal nahe einer Niederlage, muss nun aber um die Teilnahme an den nächsten hochkarätigen Turnieren bangen. Beim prestigeträchtigen Event in Wimbledon Ende Juni zählt der Weltranglistendritte bei den Wettanbietern von bwin zu den Favoriten. Ob er an dem Turnier in London teilnehmen kann, werden die nächsten Tage und Wochen zeigen.

Die Verletzung bedeutet für den 25-Jährigen natürlich einen herben Rückschlag. Er wollte bei den kommenden Turnieren groß aufspielen und besonders bei den noch ausstehenden Grand Slams auftrumpfen. Nach dem Olympiasieg im vergangenen Sommer will Zverev nun endlich sein erstes Grand Slam Turnier gewinnen. Der Deutsche hat dieses Ziel schon mehrmals offensiv geäußert und zudem auch angegeben, dass er dieses Jahr mentale Probleme habe. Man kann sich durchaus vorstellen, dass auf dem jungen Deutschen enormer Druck lastet. Es wird von ihm nicht nur Leistung auf dem Platz erwartet, sondern auch sein Privatleben genau beleuchtet. Nach einigen Negativschlagzeilen scheint der Tennisstar aber seine privaten Probleme überwunden zu haben.

Besonders für junge Sportler, die seit ihrer Jugend im Fokus der Öffentlichkeit stehen, ist der Druck oft schwer zu ertragen. Zum Leistungsdruck kommt noch das Problem, auf jedem Schritt verfolgt zu werden. Durch Social Media, wo jeder Internetnutzer positive und negative Kommentare äußern kann, hat sich die psychische Belastung für einige Personen der Öffentlichkeit deutlich erhöht. Zverev gibt aber an, dass für ihn die Sozialen Medien kein Problem darstellen.

Die mentale Gesundheit der Profis steht seit Längerem im Fokus des Tenniszirkus. Seitdem die damalige Favoritin Naomi Osaka ihre Meldung für die French Open zurückzog und angab, mit Angstzuständen und Depression zu kämpfen, wird offener über die mentale Seite des Tennisbusiness gesprochen.

Aktuell gilt es für Zverev zu hoffen, dass seine Verletzung – es wird über den Riss mehrerer Seitenbänder im rechten Fußgelenk spekuliert – nicht zu schlimm ist und er nur wenige Wochen pausieren muss. Geht man nach der ersten Reaktion des Tennisprofis, muss mit dem schlimmsten gerechnet werden. Dass er beim Tennisturnier in Wimbledon, welches in wenigen Wochen beginnt, antreten kann, gilt als sehr unwahrscheinlich.

Hubert Hurkacz küsst den Pokal Hubert Hurkacz küsst den Pokal

Hubert Hurkacz bezwingt Daniil Medvedev im Finale

Sport

Daniil Medvedev und Hubert Hurkacz messen sich im Finale

Sport

Daniil Medvedev Daniil Medvedev

Daniil Medvedev: „Ich will hier natürlich um den Titel mitspielen“

Sport

Ralf Weber mit Siegerpokal Ralf Weber mit Siegerpokal

Olympiasieger Alexander Zverev will ersten Titel bei TERRA WORTMANN OPEN

Sport

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen