Connect with us

Reisen

Unabhängig reisen – die Toskana auf eigene Faust entdecken

Landschaft

Hügelige Landschaften, Olivenhaine und Weinanbaugebiete prägen die italienische Region Toskana, die zu den beliebtesten Reisezielen in Europa gehört. Ihre Popularität verdankt die Gegend, die sich vom Tyrrhenischen Meer bis zu den Apenninen erstreckt, auch ihrem kulturellen Reichtum. So gehören insgesamt sieben toskanische Sehenswürdigkeiten zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Feinsandige Strände, weinrebenbestückten Hügel und Bergdörfer

An der toskanischen Küste wechseln sich feinsandige Strände mit schroffen Felsklippen ab, während man im Landesinneren über kurvenreiche Straßen an weinrebenbestückten Hügeln vorbei zu Bergdörfern und zu bedeutenden Städten wie Florenz oder Siena gelangt. Zum toskanischen Archipel gehören die sieben Hauptinseln Elba, Capraia, Giglio, Giannutri, Gorgona, Montecristo und Pianosa, die vom Festland per Schiff erreichbar sind. Die Badesaison beginnt bei Temperaturen um 19 Grad schon im April. Der Frühling eignet sich am besten für Sightseeingtouren, da es in den Sommermonaten heiß werden kann. Wer flexibel Urlaub machen und die Region auf eigene Faust erkunden möchte, findet die Möglichkeit dazu beim Camping Toskana. Unabhängig davon, ob man allein, zu zweit, mit Freunden oder mit der ganzen Familie verreist, kann ein Campingurlaub eine entspannende Erfahrung sein. Außerdem sind viele Campingplätze in Toskana in Meeresnähe gelegen, verfügen über Schwimmbäder, Sportmöglichkeiten und bieten abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramme für Kinder und Erwachsene an.

Auch Camping mit Hund ist in Italien möglich, jedoch sollte bei der Reiseplanung darauf zu achten, dass Haustiere erlaubt sind. Hundefreundliche Campingplätze sollten zudem die Möglichkeit für ausgedehnte Spaziergänge mit dem Vierbeiner bieten. Wichtig ist, sich vor der Abreise nicht nur über die Ausstattung, sondern auch über die auf dem Campingplatz geltenden Regeln zu informieren. Wildcampen ist in Italien grundsätzlich nicht erlaubt.

Entspannt urlauben an der toskanischen Küste

Die toskanische Küste ist rund 300 Kilometer lang, sodass ein geeigneter Campingplatz in Strandnähe oder etwas weiter entfernt in ruhiger Umgebung gefunden werden kann. Ein Toskana-Campingurlaub ist die beste Gelegenheit, Ausflugsziele wie die Städte Florenz, Siena und Pisa zu entdecken. Die Großstadt Florenz, die für ihre zahlreichen architektonischen Meisterwerke der Renaissance bekannt ist, ist zugleich die Hauptstadt der italienischen Region Toskana. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, sie man in Florenz gesehen haben sollte, zählt die Ponte-Vecchio-Brücke, die eines der Wahrzeichen der toskanischen Hauptstadt und gleichzeitig eine der berühmtesten Brücken der Welt ist. Sehenswert sind der Palazzo Vecchio, heutzutage der Sitz des Rathauses sowie die Kathedrale Santa Maria del Fiore und die Galleria degli Uffizi, in der die berühmteste Sammlung von Werken der Renaissance zu sehen ist. Meist wird das eigene Auto oder das Wohnmobil für die Fahrt in den Campingurlaub genutzt. Damit die Reise mit dem Auto reibungslos und pannenfrei verläuft, sollte das Fahrzeug zuvor gründlich durchgecheckt werden. Beim Verstauen des Gepäcks und der Campingausrüstung ist darauf zu achten, dass der Kofferraum nicht zu voll wird.

Um unnötige Kosten für teure Verpflegung unterwegs zu sparen, können Essen und Getränke von zu Hause mitgenommen und in einer Kühlbox frisch gehalten werden. Die Toskana ist ein ganzjähriges Reiseziel. In den Bergregionen kann man im Winter sogar Wintersport betreiben. Zwischen Oktober und März findet in der Region die Olivenernte statt. Bootstouren zu den toskanischen Inseln werden meist zwischen dem Frühjahr und dem Spätherbst durchgeführt.

Foto: pixabay/Heinz Teuber

Pferd Pferd

Island innovative Idee: nicht mehr arbeiten wie ein Pferd

Reisen

Das Buch neben dem Globus Das Buch neben dem Globus

Und dann kommt das Meer in Sicht – das neue Buch von Tamina Kallert

Buchtipp

Zwei Wanderer Zwei Wanderer

“Moving Mountains” in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel

Reisen

Zwei Mädchen beim Ausritt zu Pferd. Zwei Mädchen beim Ausritt zu Pferd.

So weit die Hufe tragen

Reisen

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen