Connect with us

Buchtipp

Literaturseminar zu Iris Wolff

Soest. Der Evangelische Buchpreis 2021 erhielt Iris Wolff für ihren Roman „Die Unschärfe der Welt”. Im Literaturseminar der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen am 25. Februar 2022 in der Tagungsstätte Soest vermittelt Literaturwissenschaftlerin Marianne Holler Einblicke und Austausch. Von 10 bis 15 Uhr können sich Interessierte mit dem Buch und der Autorin auseinandersetzen.

Der Autorin ist es in beeindruckender Weise gelungen, in “Die Unschärfe der Welt” ihre Botschaft von Liebe und Freundschaft glaubhaft und in poetischen Bildern zu übermitteln – eine Botschaft, die berührt und sehr nachdenklich macht. Die Seminarkosten betragen 52 Euro.

Information und Anmeldung bei: Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V., Postfach 13 61, 59473 Soest, Telefon: 02921 371-230, e-Mail: pittke@frauenhilfe-westfalen.de, www.frauenhilfe-bildung.de

Ausschnitt Heft-Cover Ausschnitt Heft-Cover

Neue Forschungen zu Lemgos größtem vergessenen Bauwerk

Geschichte

Jungunternehmer Julius Gräler organisiert erste Rad- und Schiffsreise in NRW

Freizeit

Gruppenfoto Gruppenfoto

Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V.: Vorstandswahlen erfolgreich

News aus Arnsberg

Basismodul „Kirche und Diakonie“

Kirche&Religion

Werbung
Connect