Connect with us

IT&Technik

Verschiedene Typen an Temperaturmessgeräten und wie man diese verwendet

Infrarot Thermometer

Mit dem professionellen Temperaturmessgerät lässt sich in einer Vielzahl von unterschiedlichen Einsatzbereichen arbeiten. Zudem sorgen moderne Geräte dieser Art für eine deutliche Vereinfachung. Die Frage, die sich allerdings stellt, ist, welche Typen an Temperaturmessgeräten gibt es und wie können diese zuverlässig angewendet werden?

Tragbar, installiert oder für die Tasche

Heute gibt es Sensoren, die eine Vielzahl von Temperaturmessungen ermöglichen. Dabei gibt es diverse Arten, wie diese funktionieren und für welche Aufgabenbereiche sie gedacht sind. So arbeiten einige etwa, wenn eine Berührung stattfindet. Andere hingegen sind pyrometrisch. Sie können also eingesetzt werden, ohne dass ein direkter Kontakt nötig ist. Insbesondere Letztere wurden, bevor Impfungen ein Versprechen auf die Normalität geworden sind, häufig eingesetzt, um die erhöhte Temperatur von Personen nachweisen zu können. Des Weiteren gibt es generell zwei Arten von Sensoren, die Temperaturen messen. Solche, die Widerstandsänderungen feststellen und all jene, die mit einem direkten elektrischen Signal arbeiten.

Ein gutes Temperaturmessgerät ist dabei für die praktische Anwendung vor allem in Handwerksberufen unabdingbar. Schließlich wird es in vielen Fällen dazu benötigt, exakte Daten zu erheben. Entsprechend lassen sich moderne und technisch hochwertige Infrarot-Thermometer und andere Temperaturmessgeräte nutzen, um exakte Analysen von Oberflächentemperaturen zu erheben. Als Beispiel kann hier die Wärmedämmung von Fenstern, Wänden, aber auch der Decke genannt werden. Somit ist die Wahl des richtigen und hochwertigen Messgerätes entscheidend, um die Aufgabe zu vereinfachen sowie richtige Messwerte zu erhalten, auf deren Basis weitere Entscheidungen getroffen werden können.

Dabei finden sich Temperatursensoren aktuell in einer Vielzahl von Geräten. Etwa gibt es sie in der Steuerung von Schaltkreisen, werden in Haushaltsgeräten wie Toastern, Bügeleisen oder dem Ofen verbaut und kommen beim Löten zum Einsatz. Sie sind also nicht nur Teil des Handwerks, der Krankenhäuser oder der Industrie, sondern ebenso vielfach privat anzutreffen.

Der Zweck entscheidet

Vor allem die Infrarot-Temperaturmessgeräte bieten sich in vielen Anwendungsfeldern an. Denn mit der Technik wird die Temperatur auf Oberflächen selbst auf weite Entfernungen noch präzise bestimmt. Eine konkrete Berührung ist dabei nicht mehr nötig. Die Technik dahinter funktioniert verhältnismäßig einfach. Denn das Infrarot-Messgerät sendet eine elektromagnetische Eigenstrahlung aus. Diese gehört zum Spektrum der Infrarotstrahlung. Eine spezielle Linse sorgt im Anschluss dafür, dass ein Detektorelement fokussiert und somit ein proportionales Signal erzeugt wird. So kann eine konkrete Messung erfolgen, die auf einem Display ausgegeben wird.

Dank der zahlreichen Varianten und Modelle wurden immer mehr Anwendungsbereiche erschlossen. So lassen sich entsprechend dem Zweck passende Temperaturmessgeräte kaufen. Der größte Unterschied zwischen den Optionen findet sich im Regelfall bei der Genauigkeit der im Anschluss an die Messung zur Verfügung gestellten Daten. So sind im Privaten als Beispiel Messungen ausreichend, die sich der realen Temperatur annähern. Entsprechen einfach kann das Gerät sein, welches genutzt wird. Je professioneller jedoch der Einsatz, desto wichtiger ist die Genauigkeit der Temperaturmessungen und folglich des eingesetzten Temperaturmessgerätes.

Insbesondere Ausführungen für den gewerblichen Bereich unterliegen strengen Kontrollen und müssen etwa vom entsprechenden Eichamt geeicht sein. Dieser Unterschied schlägt sich dann auch in den Leistungsdaten nieder. So messen klassische Geräte etwa bis zu 800 Grad – Ausführungen für die Industrie auch bis zu 4.000 Grad. Insofern ist stets der Einsatz des Messgerätes entscheidend für die Frage, welche Variante gekauft werden soll.

Lampe Lampe

Preisgekröntes Lichtdesign trifft auf moderne Technik

Wirtschaft

Deichsystem Deichsystem

TH OWL testet intelligenten, nachhaltigen und sicheren Hochwasserschutz

Kreis Lippe

Historische und systematische Bemerkungen zur künstlerischen Fotografie der Gegenwart

Bielefeld

WELTMETROLOGIETAG

Geschichte

Werbung
Connect