Connect with us

Finanzen

Die Vorteile einer Paysafecard gegenüber anderen Zahlungsmethoden

Smartphone vor einem Bildschirm

Die Paysafecard ist eine beliebte Alternative zu einer Zahlung mit einer Kreditkarte oder dem PayPal-Konto. Zwar sind auch sie im Vergleich zu einer Banküberweisung schnelle Zahlungsoptionen, allerdings sind sie weniger sicher. Die Paysafecard vereint eine schnelle Zahlung mit hoher Sicherheit und kommt deshalb in vielen Bereichen der Online-Zahlung zum Einsatz, unter anderem bei Sportwetten.

So funktioniert die Paysafecard

Bei der Paysafecard handelt es sich um ein klassisches Prepaid-Zahlungsmittel. Bevor die Karte für den Käufer nutzbar ist, muss sie bezahlt werden. Jede Karte besitzt dabei eine 16-stellige Pin, über die das Guthaben dem Nutzer zur Verfügung steht. Wer die Karte als Zahlungsmittel nutzen möchte, der muss diese Pin lediglich in das Eingabefeld eingeben, sofern diese Zahlungsoption vorhanden ist. Wird nicht der volle Betrag der Karte genutzt, dann verfügt sie über ein Restguthaben. Sie funktioniert folglich ähnlich wie eine Gutscheinkarte, mit dem Unterschied, dass sie sich bei jedem Händler einsetzen lässt und nicht an einen bestimmten Shop gebunden ist.

Für den Kauf einer Paysafecard gibt es viele Verkaufsstellen, wie Tankstellen oder Supermärkte. Zusätzlich lässt sie sich auch im Internet erwerben. Wer aber seine Bank- oder Kreditkarteninformationen nicht preisgeben möchte, der sollte die Karte vor Ort – mit Bargeld – kaufen. Die Karten gibt es mit einem Wert von 10, 15, 20, 25, 30, 50 und 100 Euro. Beim Kauf im Internet ist die Auswahl etwas kleiner.

Vorteile der Prepaid-Karte

Die Paysafecard gilt als die sicherste anonyme Zahlungsmethode, die für Bezahlungen im Internet existiert. Bei der Eingabe von persönlichen Daten stellt sich für den Verbraucher grundsätzlich die Frage, wie sicher die Kontoinformationen bei einer elektronischen Bezahlung sind. Kriminelle im Internet nutzen Sicherheitslücken, um diese Daten abzugreifen. Dadurch haben sie die Möglichkeit, auf das Konto zuzugreifen oder Käufe über fremde Kreditkarten zu tätigen. Die Zahl der Cyberangriffe hat dabei erst kürzlich einen neuen Höchststand erreicht.

Aufgrund der 100-prozentigen Sicherheit einer Paysafecard ist ein wirklich sicherer und anonymer Einkauf im Internet möglich. Hacker haben keine Möglichkeit, sensible Daten zu stehlen, da diese nicht übertragen werden. Sie schützt den Nutzer zudem vor zu großen Ausgaben, da die Karte auf maximal 100 Euro begrenzt ist. Gleichzeitig akzeptieren viele Onlinehändler diese Zahlungsmethode, wobei die Zahlungsgeschwindigkeit genauso schnell ist, wie bei einer Kreditkarte. Deshalb bezahlen immer mehr Personen auch bei Sportwetten mit Paysafecard.

Zahlung mit Paysafecard bei Sportwetten

Aufgrund der Vorteile, die eine Paysafecard bietet, ist sie besonders bei Sportwetten beliebt. Sie erlaubt den Spielern eine Einzahlung von Guthaben, ohne dass dafür ein Bankkonto oder eine Kreditkarte notwendig ist. Zudem können mit der Paysafecard schnelle Einzahlungen getätigt werden. Die Dauer einer Zahlung liegt in der Regel bei weniger als 2 Minuten. Sie ermöglicht folglich das schnelle Platzieren von Wetteinsätzen. Wer eine lukrative Gewinnmöglichkeit aufgrund einer hohen Quote bei einer Live-Wette hat, der kann mit einer Paysafecard schnell reagieren.

Nicht zu vergessen ist auch der Aspekt der Sicherheit. Gerade in der Glücksspielbranche gibt es viele schwarze Schafe. Wer unbewusst auf einen unseriösen Anbieter trifft und dort seine persönlichen Bankdaten eingibt, der läuft Gefahr, dass diese in die Hände von Dritten gelangen und für kriminelle Zwecke missbraucht werden.

Leitantrag ÖDP Leitantrag ÖDP

ÖDP fasst wichtige Beschlüsse auf Bundesparteitag

Politik&Gesellschaft

„Könner-Karte“: Creditplus Bank bringt neue Kreditkarte auf den Markt

Finanzen

1 Cent- und 2 Cent-Münzen sind verzichtbar

Finanzen

Vier Personen halten Ladekabel Vier Personen halten Ladekabel

Ladesäule für Elektroautos in Betrieb genommen

Büren

Werbung
Connect