Connect with us

Auto&Verkehr

Regelmäßige Wartung – der Weg zu einer längeren Lebensdauer

Autoteile

Ein Auto ist eine große Investition. Über viele Jahre will man sich auf die Verkehrstüchtigkeit und die Sicherheit des eigenen Fahrzeugs verlassen können. Ob das wirklich gelingt, das hängt von einer Menge unterschiedlicher Faktoren ab. Für welches Fahrzeug hat man sich entschieden, in welchem Klima lebt man, wie steht es um die eigene Fahrweise und vor allem, wie kümmert man sich um das eigene Fahrzeug?

Ein gepflegtes Fahrzeug, dem kennt man auch Abertausende von gefahrenen Kilometern nicht an. Verschleißteile werden regelmäßig ausgetauscht und kein Wartungsintervall wird unnötig hinausgezögert. Möchte man sein Fahrzeug wieder verkaufen, so muss man einiges unternehmen, um den Wert auf dem Gebrauchtmarkt hochzuhalten. Autoteile finden Halter heute einfach und schnell mittels der OEM Nummer. Jedem verbauten Teil in einem Auto ist eine solche Nummer zugeordnet. In einer Datenbank dauert es somit nur wenige Sekunden bis sich das genau passende Teil für das die gefahrene Marke, aber auch für das Modell und das Baujahr finden lassen. Selbst Laien, sie sich normalerweise nicht so genau mit Ersatzteilen und deren Funktion in einem Fahrzeug auskennen, fällt es damit leicht, das genau Richtige zu finden.

Das erweist sich als ein großer Vorteil, wenn man als Schrauber oder Autoliebhaber selbst Hand anlegen möchte. Stehen kleine Reparaturen an oder muss ein Teil ausgetauscht werden, so lässt sich das in der Regel schnell selbst erledigen. Das nötige handwerkliche Geschick bringt man mit, oder man nutzt Tutorials, die es zahlreich im Internet gibt, um sich das nötige Wissen binnen weniger Minuten anzueignen. Die Wartung eines Fahrzeugs, vor allem der Einbau neuer Teile, kostet viel Geld. Dieses muss man investieren, wenn der Wert des Fahrzeugs erhalten bleiben soll. Leider ist es so, dass originale Ersatzteile ein erstaunlich großer Kostenfaktor sind. Der Markt mit Ersatzteilen spült viel Geld in die Kassen der Hersteller. Doch das muss nicht bedeuten, dass man als Autoliebhaber auf ein originales Produkt verzichten muss.

Günstig zu originalen Teilen

Es gibt zahlreiche Alternativen zu teuren Autoteilen, man muss nur wissen, wo es sich lohnt, danach zu suchen. Eine hervorragende Quelle für originale Teile sind Autoverwertungen. Hat ein Auto das Ende seiner Lebensdauer erreicht, weil es vielleicht zu einem Unfall kam oder das Fahrzeug keinen Käufer mehr gefunden hat, so bedeutet das nicht, dass der Großteil der im Fahrzeug verbauten Teile noch von bester Qualität sind. Es wäre schade und kaum nachhaltig, diese Teile zu entsorgen.

Benötigt man ein günstiges Ersatzteil, so sind die Varianten, die sich zahlreich bei Autoverwertern finden lassen, die perfekte Lösung. Allesamt werden Sie vom fachkundigen Personal, das den Ausbau, die Reinigung und die Katalogisierung übernimmt, auf ihre Qualität hin überprüft. Dadurch darf der Käufer sicher sein, dass er ein Teil erhält, das einem teuren neuen Originalteil in Nichts nachsteht. So zeigt sich, dass es auch mit weitaus einfacheren Mitteln möglich ist, den guten Zustand seines Fahrzeugs bestmöglich zu konservieren. Ein Bekannter, der in Sachen Automechanik ein Talent beweist oder auch Werkstätten sind gerne dazu bereit, selbst erworbene Teile einzubauen. Dann sind die Kosten zwar vielleicht etwas höher, aber bei sicherheitsrelevanten Teilen darf man keine Kompromisse machen. Noch vor dem Werterhalt ist die Sicherheit das wichtigste Element beim Autofahren.

Foto: Checkoff/Pixabay

Hund Hund

Gut vorbereitet in den Urlaub mit Hund

Reisen

Deutlich mehr Staus wegen Auto-Urlaubern und Hochwasser

Auto&Verkehr

Ein Zug Ein Zug

Die neuen Züge der S-Bahn Hannover zeigen sich in der Region

Auto&Verkehr

Unfallfrei in den Urlaub – Gefahren erkennen und meiden

Auto&Verkehr

Werbung
Connect