Connect with us

Höxter

Christina Kleine übernimmt Pflegedienstleitung im St. Ansgar Krankenhaus der KHWE in Höxter

Christina Kleine
Veränderungen am St. Ansgar Krankenhaus in Höxter: Christina Kleine übernimmt die Pflegedienstleitung des größten KHWE-Krankenhauses.

Höxter. Sie weiß, wo bei Pflegekräften der Schuh drückt, welche Sorgen und Nöte sie umtreibt – und das nicht nur während der Corona-Pandemie. “Ich möchte nahbar sein für die Mitarbeiter, ihnen Raum geben für neue Ideen, neue Dinge anstoßen und sie gestalten”, sagt Christina Kleine. Die 31-Jährige ist die neue Pflegedienstleitung im St. Ansgar Krankenhaus der KHWE und somit Chefin von mehr als 450 Mitarbeitern in der Pflege.

Damit übernimmt die gebürtige Steinheimerin bewusst und aus voller Überzeugung in schwierigen Zeiten große Verantwortung. “Die Situation in der Pflege ist unbestritten schwierig. Viele Mitarbeiter sind maximal belastet”, sagt sie, “denn natürlich hat auch der ländliche Raum wie der Kreis Höxter mit dem Fachkräftemangel in der Pflege zu kämpfen.”

Traumjob in der Pflege

Trotzdem, den Kopf in den Sand zu stecken, ist für die neue Pflegedienstleitung des größten Krankenhauses der KHWE keine Option. Steckt sie sich ein Ziel, gibt sie dafür 100 Prozent. “Wenn ich es schaffe, die Pflege und die Mitarbeiter zu unterstützen, dann habe ich eines meiner Ziele erreicht. Aber mir ist auch klar, dass ich nicht alle Probleme lösen kann”, sagt Kleine, die schon als junge Frau den Wunsch hatte, später einmal im Krankenhaus zu arbeiten. Als Pflegekraft nah am Menschen arbeiten und ihn auf seinem Weg begleiten zu dürfen, mache diesen Job aus. “Das Gefühl, jemandem geholfen zu haben, macht einen einfach nur glücklich”, spricht Christina Kleine aus Erfahrung.

Zeit für Veränderung

Der Job als Pflegedienstleitung ist vielschichtig: In der Regel hat sie den ersten Kontakt mit Bewerbern für den Bereich Pflege im St. Ansgar Krankenhaus. Sie führt unter anderem Bewerbungsgespräche, ist erste Ansprechpartnerin für alle Teamleitungen des Hauses, unterstützt bei Bedarf in allen Bereichen und optimiert Prozesse im Arbeitsalltag. “Ich bin mit Leib und Seele Pflegefachkraft. Doch jetzt ist es an der Zeit, etwas Neues zu machen”, sagt Kleine. Somit stehen für die 31-Jährige, die aktuell gemeinsam mit ihrem Mann ein Haus in der Nähe von Nieheim baut, nicht nur privat große Veränderungen an.

Erste Kontakte als Schülerin

Christina Kleine übernimmt die Nachfolge von Johannes Reins, der sich zwar innerhalb der KHWE einer neuen beruflichen Herausforderung widmet, seiner jungen Kollegin jedoch gerade zu Beginn weiterhin mit seiner Erfahrung zur Seite steht. Nachdem Kleine schon als Schülerin Praktika in den Krankenhäusern in Bad Driburg und Höxter absolviert hatte, übernahm sie 2018 als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin mit Weiterbildung im mittleren Management die Stelle als stellvertretende Teamleitung am St. Rochus Krankenhaus in Steinheim. Einige Monate später wechselte sie als Teamleitung für die Bereiche Palliativmedizin, Onkologie, Unfallchirurgie sowie interdisziplinäre Wahlleistung ins St. Ansgar Krankenhaus Höxter.

“Dank der Arbeit auf der Wahlleistungsebene konnte ich bereits mit allen Chefärzten zusammenarbeiten und durch Vertretungen der anderen Teamleitungen auch viele andere Abteilungen im Haus kennenlernen”, sagt Kleine, die sich dadurch bestens auf ihren neuen Job vorbereitet fühlt. Sie ist stolz darauf, als Pflegedienstleitung mit vielen engagierten und top ausgebildeten Kollegen an ihrer Seite arbeiten zu dürfen. Christina Kleine: “Ich bin dankbar dafür, als Team zusammen mit verschiedenen Berufsgruppen auch in dieser schwierigen Zeit unser Bestes zu geben. Gemeinsam sorgen wir für die bestmögliche Behandlung und Pflege am Patienten.”

Foto: KHWE

Das Problem der „24-Stunden-Pflege“

Senioren

Ärzteteam Ärzteteam

St. Vincenz-Kinderchirurgie erweitert Behandlungsspektrum

Gesundheit

Dame wird auf Liege behandelt Dame wird auf Liege behandelt

Plasma heilt chronische Wunden

Gesundheit

Zwei Herren Zwei Herren

Wirtschaftsjunioren Paderborn+Höxter: Politische Entscheidungsträger in Bund und Land haben komplett versagt

Politik&Gesellschaft

Werbung
Connect