Connect with us

Gesundheit

Was tun bei Erschöpfung? – Das sind die besten Mittel gegen Abgeschlagenheit und Müdigkeit!

Mädchen erschöpft über den Büchern.

Müdigkeit und Erschöpfung nach einem langen Arbeitstag kennt jeder. Man fühlt sich abgeschlagen, müde, unkonzentriert und schlichtweg für nichts mehr zu gebrauchen. Wenn der Erschöpfungszustand für mehrere Tage oder sogar Wochen anhält, gilt es nach Lösungen zu suchen, um Körper und Geist wieder neue Kraft zu schenken. Nach aktuellen Schätzungen leiden mehr als 300.000 Menschen in Deutschland unter einem chronischen Erschöpfungssyndrom. Wenn Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Erschöpfung zum Teil des Alltags geworden sind, heißt es richtig zu handeln, um sich wieder fitter, entspannter und ausgeruhter zu fühlen. Am häufigsten betrifft das Erschöpfungssyndrom Frauen im Alter von 20 bis 45 Jahren.

Männer erkranken deutlich seltener am Erschöpfungssyndrom. Da die chronische Erschöpfung mit einem herben Leistungsverlust einhergeht, kann die Krankheit im schlimmsten Fall sogar den Verlust des Arbeitsplatzes bedeuten. Dabei sind die Ursachen für eine chronische Erschöpfung und Müdigkeit sehr vielseitig. Häufig ist es eine zu starke körperliche und psychische Belastung in Job und Alltag, die den Körper und Geist nicht zur Ruhe kommen lässt. Wenn auch ausreichend Schlaf und Regenerationsphasen keinen Effekt erzielen und man sich weiter schlapp und ausgelaugt fühlt, hilft meistens nur eine ärztliche Behandlung weiter. Denn nicht selten leiden auch die sozialen Kontakte unter dem Erschöpfungssyndrom.

Doch was tun bei Erschöpfung und dauerhafter Abgeschlagenheit? Die meisten Menschen fühlen sich hilflos aus dem Kreislauf der Erschöpfung auszubrechen und haben große Schwierigkeiten Körper und Geist mit neuer Energie zu versorgen. Dabei gelingt es oftmals auch durch eine Veränderung der Gewohnheiten und dem Aufbrechen von eingefahrenen Verhaltensweisen die permanente Erschöpfung in den Griff zu bekommen. Wir zeigen Ihnen wie es funktioniert. So stehen Ihnen im Folgenden eine Reihe von Mittel und Maßnahmen bereit, um das Erschöpfungssyndrom aus eigener Kraft zu behandeln und sich wieder voller Tatendrang den wichtigen Aufgaben in Job und Alltag widmen zu können.

Erschöpfung erkennen und rechtzeitig handeln

Wer den dauerhaften Erschöpfungszustand auf die leichte Schulter nimmt, läuft Gefahr noch schlimmere körperliche und psychische Symptome hervorzurufen. So endet die permanente Erschöpfung nicht selten mit einem Burn-out, einem Schlaganfall oder so gar einem Versagen des Herz-Kreislauf-Systems. Demnach ist der erste Schritt die natürlichen Signale von Körper und Geist zu erkennen und nicht auszublenden. Fühlt man sich öfter müde und erschöpft, sollte man sich nicht wehren und dagegen ankämpfen, sondern diesen Zustand akzeptieren.

Ein gesunder Egoismus für mehr Ruhe im Alltag

Nicht selten ist es die große Hilfsbereitschaft und der Wunsch allen und jedem ständig gerecht zu werden, welches eine chronische Erschöpfung nach sich zieht. So gilt es die Erschöpfung in den Griff zu bekommen, indem man etwas egoistischer wird. Hier sollte man sich ausreichend Freiräume von den Aufgaben in Job und Alltag schaffen und lernen auch einmal ‘Nein’ zu sagen. Um sich nicht jeden Abend erschöpft ins Bett zu legen, ist es wichtig auch einmal ein paar Stunden für sich ganz allein zu haben. Dabei sollte man sich seinen Hobbys widmen oder einfach einmal nichts tun.

Regenerationsphasen und Entspannungsmomente in den Alltag einbauen

Auch kleine Auszeiten im Alltag können dabei helfen Körper und Geist wieder mit neuer Energie zu versorgen. Zudem sollte man hin und wieder für ein paar Entspannungsmomente sorgen. Das kann ein gemütliches Bad sein, das Lesen eines guten Buchs oder ein Spaziergang an der frischen Luft. Demnach gilt es den Alltag in überschaubaren Abständen zu unterbrechen und sich Erholung zu verschaffen. Auch ein kurzes Nickerchen auf der Couch kann dafür sorgen sich weniger schnell erschöpft und abgeschlagen zu fühlen.

3D-Druck für die Industrie 3D-Druck für die Industrie

3D-Druck für die Industrie wird immer gefragter

Wirtschaft

Wie man Heuschnupfen-Symptome meidet Wie man Heuschnupfen-Symptome meidet

Wie man Heuschnupfen-Symptome meidet

Gesundheit

Jogging vs. Nordic Walking – Geschwindigkeit schlägt Technik?

Freizeit

Fit mit zwei Stöcken

Lifestyle

Werbung
Connect