Connect with us

Gesundheit

Rotes Kreuz unterstützt Altenheime bei Corona-Schnelltests

Person hält Corona-Schnelltest in der Hand
Kim Wille vom DRK-Ortsverein Paderborn unterstützt Paderborner Altenheime bei Corona-Schnelltests

Die Weihnachtszeit ist normalerweise die Zeit für Besuche bei Freunden und Verwandten. Nach langen, oft einsamen Monaten im Altenheim freuen sich daher viele alte Menschen im Kreis Paderborn besonders zu Weihnachten auf die Besuche ihrer Verwandten. Leider gehören sie gleichzeitig zur besonders gefährdeten Altersgruppe, so dass für den Besuch bei Mutter oder Vater, Oma oder Opa oder anderen Angehörigen ein Corona-Schnelltest notwendig ist, um das Pflegeheim überhaupt betreten zu dürfen.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat über die Weihnachtsfeiertage mit Hilfe der anerkannten Hilfsorganisationen ein besonderes Unterstützungsprogramm bei der Durchführung von Corona- Schnelltests an Altenheimen ins Leben gerufen und die Einrichtungen über den Kreis Paderborn per Mail darüber informiert. Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt daher zur Weihnachtszeit im Kreis Paderborn die Altenheime bei der Testung der Besucher, da oftmals das Pflegepersonal ohnehin gerade an oder sogar jenseits der Belastungsgrenze arbeitet.

“Das Jahr war für viele alte Menschen nicht leicht, da häufig Besuche nur unter strengen Auflagen oder sogar gar nicht möglich waren. Wir freuen uns daher besonders, wenn wir den Besuchern und Bewohnern der Altenpflegeeinrichtungen im Kreis Paderborn dabei helfen können, zumindest zu Weihnachten ein paar schöne Stunden miteinander zu verbringen. Außerdem können wir so das Pflegepersonal entlasten. Das ist für uns gelebte Menschlichkeit, die ja einer unserer Grundsätze im Roten Kreuz ist.”, so Oliver Kraatz, der für das DRK die Einsätze im Kreis Paderborn organisiert.

Innerhalb von nur zwei Tagen nach der Anfrage durch das Land NRW hat das Rote Kreuz in Paderborn seine Helfer mobilisiert, entsprechend geschult und bereits die ersten Test-Stationen an Altenheimen in Betrieb genommen.

“Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Roten Kreuzes im Kreis Paderborn investieren jedes Jahr tausende Stunden ihrer Freizeit, um sich auf Großschadenlagen, Sanitäts- und Betreuungsdienste, Katastrophenfälle und auch besondere Einsätze wie in der aktuellen Pandemie vorzubereiten, das Material und Fahrzeuge stets einsatzbereit zu halten und sich ständig fortzubilden. Dafür gebührt ihnen eine besondere Anerkennung und unser Dank. Umso schöner ist es, wenn sie zu Weihnachten vielen Paderbornern noch Zeit mit Ihren Angehörigen ermöglichen können.”, sagt Irmgard Janßen, die als Kreisrotkreuzleiterin in Paderborn hunderte ehrenamtliche Helfer in 9 Ortsvereinen betreut.

Foto: DRK OV Paderborn

Tiefbauarbeiten von Westfalen Weser an der Borchener Straße in Paderborn

Auto&Verkehr

Zukunftsperspektiven schaffen – Was kommt nach dem Abitur?

Paderborn

Neuer Gründungszirkel der Wirtschaftsförderung Paderborn Neuer Gründungszirkel der Wirtschaftsförderung Paderborn

Neuer Gründungszirkel der Wirtschaftsförderung Paderborn

Kurse&Vorträge

Einschränkende Maßnahmen unumgänglich

Politik&Gesellschaft

Werbung
Connect