Connect with us

Wirtschaft

Größte Freihandelszone der Welt: China macht Weg frei

Düsseldorf. Im asiatisch-pazifischen Raum entsteht die größte Freihandelszone der Welt. Dies müsse das Startsignal für eine neue Freihandelsbewegung sein, von der gerade auch NRW-Unternehmen profitierten, erklärt NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW):

„China macht den Weg frei für die größte Freihandelszone der Welt und übernimmt damit fürs Erste die Rolle des globalen wirtschaftlichen Taktgebers. Die asiatischen Partner schalten einen Gang höher und befeuern den Konjunkturmotor gerade in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit zum Wohle aller Beteiligten. Der Zeitpunkt der Einigung nach jahrelangen zähen Verhandlungen könnte damit kaum besser gewählt sein. Es ist ein Ja zur Globalisierung, zu internationaler Vernetzung und offenen Märkten. Wir Europäer sind gut beraten, TTIP wieder auf die Agenda zu setzen, Zölle abzubauen und uns grundsätzlich zum Freihandel zu bekennen. Eine wachsende Zahl unserer Unternehmen im Mittelstand partizipieren an offenen Märkten, schaffen Jobs und Wohlstand gerade durch die internationale Handelsintegration. Wir erwarten von der Politik mehr Engagement beim Abbau von Handelshemmnissen und Bürokratie, damit Europa nicht eines Tages zum Industriemuseum absteigt, weil die Protektionisten den politischen Pyrrhussieg davongetragen haben und der Zug der Zeit an uns vorbeigefahren ist.“

Werbung
Connect