Connect with us

Reisen

Carnival-Neubau mit spektakulärem Atrium

Riesige Glasfront bietet freien Blick auf den Ozean – Mardi Gras startet im Februar zur Jungfernfahrt.

München. Carnival Cruise Line setzt mit seinem jüngsten Neubau einmal mehr Akzente im Kreuzfahrt-Segment. Wenn die Mardi Gras am 6. Februar des kommenden Jahres zu ihrer Jungfernfahrt startet, dann ist sie nicht nur das erste mit Flüssiggas betriebene Schiff der Reederei. Neben dem Einsatz des umweltschonenden Treibstoffs punktet das jüngste Flottenmitglied auch mit einer Reihe weiterer Innovationen.

Eine der spektakulärsten ist das riesige, über drei Decks ausgelegte Atrium Grand Central, das an der Steuerbordseite durch eine über rund 280 Quadratmeter reichende Fensterfront begrenzt wird. Diese bietet einen atemberaubenden Blick aufs offene Meer.

Als multifunktionaler Restaurant- und Unterhaltungsbereich konzipiert ist Grand Central tagsüber ideal für den Urlaubsplausch bei einer Tasse Kaffee oder einem kleinen Snack. Wer möchte, lauscht der Live-Musik oder beobachtet das bunte Treiben auf den verschiedenen Ebenen.

Später verwandelt sich das Atrium dann zur Bühne einer spektakulären Abendunterhaltung. Künstler performen eigens für Carnival entwickelte Shows und interagieren dabei mit 16 riesigen, individuell gesteuerten LED-Bildschirmen, die Video- und Spezialeffekte zeigen.

Weiteres Highlight der Mardi Gras ist BOLT, die erste Achterbahn auf See. Hoch über dem Meer sorgt die wilde Fahrt in den einzeln und elektrisch angetrieben zweisitzigen Coastern für einen ordentlichen Adrenalinkick.

Eingesetzt wird die Mardi Gras in ihrer Premierensaison auf einwöchigen Kreuzfahrten ab/bis Port Canaveral (Florida) mit Stopps auf den Inseln Cozumel (Mexiko) und Roatan (Honduras).

StepStone eröffnet neue Standorte in Köln und Paderborn

Beruf&Bildung

IHK begrüßt Wiederaufnahme der täglichen Flugverbindung Paderborn – München

Auto&Verkehr

Schiff im Hafen Schiff im Hafen

Leinen los!“ für erste AIDA Kreuzfahrten im August 2020

Reisen

Zwei Männer vor dem Schiff. Zwei Männer vor dem Schiff.

1AVista Reisen Neubau VistaSky getauft

Reisen

Werbung
Connect