Connect with us

Freizeit

Kultur, Entertainment und Gaming in Paderborn

Kultur, Entertainment und Gaming in Paderborn

Paderborn zählt seit jeher im Bereich der Informationstechnologie dank der Nixdorf Computer AG zu den führenden Städten Deutschlands. Doch, entsprechend dem deutschen Durchschnitt, hinkt die westfälische Stadt im Entertainmentsektor in Verbindung mit Technologie deutlich hinterher. Der erste Schritt in diese Richtung erfolgte mit der Eröffnung des Heinz Nixdorf MuseumsForums, das als Institution die Geschichte des technischen Fortschritts seinen Besuchern präsentiert. Hinzukamen in den letzten Jahren die Studenteninitiative Paderborn ESport sowie die Entertainment-Location Owl Games, die die Nachfrage nach digitalem Entertainment befriedigen wollen.

Kultur, Entertainment und Gaming in Paderborn

Wie das Spiel auf die Maschine traf

Obwohl Entertainment in Verbindung mit Technologie ein neuer Trend zu sein scheint, sind seine Wurzeln bereits im 19. Jahrhundert zu finden. Der „einarmige Bandit“ war die erste Erfindung, die Spiel und Spaß mit einer Maschine gesellschaftsfähig machte. Äußerst beliebt in der Bevölkerung blieben diese neuartigen Slots bis in die 1960er Jahre mit ihrer mechanischen Funktionsweise relativ gleich. Ein revolutionärer Schritt war die darauffolgende Elektrisierung der Maschinen. Innerhalb weniger Jahrzehnte wurden komplexe Video- und Computerspiele entwickelt, während die ersten nationalen und internationalen Turniere organisiert wurden. In den 1990ern entwickelte sich die Freizeitgestaltung mit Computer- und Videospielen schließlich zu einem Massenphänomen. Heute wird die Professionalisierung des Gamings diskutiert. Länder wie China, Russland oder Südkorea haben bereits eSport als eine eigenständige Disziplin anerkannt und investieren diesbezüglich in zahlreiche Projekte, die internationale Spieler und deren Fans zusammenbringen. Deutsche Städte, die das Potential des Gaming anerkannt haben, versuchen aufzuschließen. Unter ihnen befindet sich auch Paderborn.

Kultur, Entertainment und Gaming in Paderborn

Heinz Nixdorf MuseumsForum

Computertechnologie ist Paderborn nicht fremd. Der Computerpionier und Unternehmer Heinz Nixdorf gründete 1968 in seiner Heimatstadt die Nixdorf Computer AG und wurde innerhalb weniger Jahre zum Marktführer im Bereich der Mittleren Datentechnik in Deutschland. Auch wenn die Firma in den 90ern von Siemens einverleibt wurde, zählt sie bis heute mit ihren Errungenschaften international zu den erfolgreichsten Unternehmen im Sektor der Informationstechnologie.

Das Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) wurde zwischen den Jahren 1992 bis 1996 aufgebaut. Aus dem Nachlass des ehrgeizigen Unternehmers Nixdorf entstand nicht nur das größte Computermuseum der Welt, sondern auch eine wichtige Institution, die das Gaming eine kulturelle Komponente verlieh.

Das HNF zeigt in seiner Dauerausstellung die vollständige Geschichte der Informations- und Kommunikationstechnik, welche von der Entstehung der Schrift bis hin zu der künstlichen Intelligenz reicht. Insgesamt gibt es über 25.000 Objekte zu bestaunen, welche teilweise sogar online abrufbar sind. Neben der Dauerausstellung werden wechselnde Sonderausstellungen, interaktive Veranstaltungen, Vortragsreihen und Kongresse rund um das Thema Informationstechnologie organisiert. Die Vielfältigkeit im Programm zeigt, dass das HNF in der Lage ist Kultur und Freizeit im Zusammenhang mit Gaming den Menschen in Paderborn näher zu bringen. Hier ist es natürlich nicht möglich, langfristig als aktive Spieler tätig zu werden. Diese Nachfrage wird von Paderborn ESport befriedigt.

Paderborn ESport

Die Initiative Paderborn ESport wurde 2018 von den Studenten der Universität Paderborn ins Leben gerufen. Die Organisation, mit mehr als 100 Mitgliedern, arrangiert und verwaltet offiziell eSport Teams, welche in regionalen sowie überregionalen Turnieren die Universität vertreten. Aktuell gibt es Teams für die Spiele FIFA, Hearthstone, Rocket League, Teamfight Tactics, Rainbow Six Siege, League of Legends und natürlich Counter-Strike: Global Offensive. Mitglieder haben nicht nur die Chance als Spieler an Turnieren teilzunehmen oder online Games zu streamen, sondern Unterstützung innerhalb der Community für eigene Spieleentwicklungen zu finden. Die Initiative freut sich auf neue Mitglieder. Interessierte sollten hier auf jeden Fall vorbeischauen.

Owl Games

Wer Museumsbesuche weniger prickelnd findet und kein großes Interesse an eSport hat, kann der Paderborner Event-Location Owl Games einen Besuch abstatten. Mit neuerster Technologie bietet sie spannende Indoor-Aktivitäten an, die erlebnisorientiertes Entertainment garantieren. Hier ist der Adrenalinkick vorprogrammiert. Die Location ist in fünf Arenen aufgeteilt. Besonders spannend sind für Nerds und Computerfreaks der Laser- und der Vitual-Reality-Raum. Gamer werden in eine futuristische Welt katapultiert, in der sie knifflige Missionen meistern müssen. Owl Games ist perfekt für Personen, die sich eine kurzfristige Gaming-Erfahrung mit neuester Technologie wünschen.

Aus der Zusammenführung des Spiels und der Maschine im 19. Jahrhundert entstand im Laufe der Zeit eine populäre Freizeitaktivität. Das Gaming ist heute ein wichtiger Bereich, der sich aufgrund seiner Beliebtheit an zahlreichen Investitionen erfreut. Mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum, der Studenteninitiative Paderborn ESport und Owl Games folgt auch die Stadt Paderborn diesem Trend.  

Reiter auf Pferd Reiter auf Pferd

OWL Challenge auch 2020 in Paderborn

Sport

Dampflock Dampflock

Mit dem historischen Dampfsonderzug durch den Solling

Freizeit

Tarifbroschüre des PaderSprinter Tarifbroschüre des PaderSprinter

Neue Tickets und Preise beim PaderSprinter: Änderungen zum 1. August 2020

Paderborn

Mensch am Monitor Mensch am Monitor

3D-Drucke als digitales Gemeinschaftsprojekt entwerfen

Forschung&Wissenschaft

Werbung
Connect