Connect with us

Freizeit

Kulturzentrum Schlachthof plant Wiedereröffnung

Boreal

Kulturzentrum Schlachthof plant Wiedereröffnung des Biergarten „Boreal“ zum Pfingstwochenende – SOS-Starthilfe mit „Soli-Bier“, „Soli-Brezel“ und „Spenden nach Gusto“!

Kassel. Zum Pfingstwochenende eröffnet der Biergarten „Boreal“ des Kulturzentrum Schlachthof wieder – neu gestaltete Außenflächen durch den Kasseler Künstler Dennis Haarbusch machen neugierig! Auch über Starthilfe des Veranstaltungsbereichs hinaus gibt es die Möglichkeit mit „SOS – Save Our Schlachthof“ einfach und sicher solidarisch zu helfen.

Pünktlich zum Pfingstwochenende will das Team des Kulturzentrums Schlachthof den Biergarten „Boreal“ auf dem Außengelände, direkt am Nordstadtpark wieder öffnen: „Wir starten am 29. Mai. In der Umsetzung sind viele Regeln und Einschränkungen zu beachten, die wir natürlich so für Euch umsetzen möchten, das der gemütliche und charmante Charakter des Ortes nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.“ informiert Christof Lutz vom Veranstaltungsteam des Kulturzentrums Schlachthof. „Über unsere Social Media Kanäle, die Presse und über unsere Website informieren wir zu Besonderheiten der Situation“, fügt er an. Aktuell werden dafür gerade die Außenflächen neu gestaltet, der Kasseler Künstler Dennis Haarbusch bemalt das Bühnengebäude, die Bar und den Lagercontainer mit farbenfrohen und fantasievollen Motiven.

Geplante Öffnungszeiten des Biergartens sind ab dem 29. Mai:
Dienstag bis Donnerstag von 17 bis 22 Uhr und Freitag bis Sonntag von 16 bis 22 Uhr.

SOS – Save Our Schlachthof

Starthilfe für den Kulturbereich und aktuell das Boreal kann schon jetzt jeder in Form von „Soli-Limo“, „Soli-Bier“ und „Soli-Brezeln“ auf der Website www.schlachthof-kassel.de/SOS geben. Zusätzlich zum regulären Preis gehen automatisch 2,- Euro als Spende an das Kulturzentrum Schlachthof.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit des „Spenden nach Gusto“: Über das System Tickettoaster kann jeder Freund und jede Freundin des Schlachthofs helfen, die derzeitige Krisensituation zu meistern und einen Wunschbetrag direkt und sicher übermitteln. „Mit der Aktion möchten wir es Helfern ermöglichen einfach und schnell einen Beitrag zu leisten, um das Kulturzentrum Schlachthof auch über den Veranstaltungsbereich hinaus zu fördern“, so Mirko Zapp, neuer Geschäftsführer des Kulturzentrums.
Ebenso ist es selbstverständlich möglich direkt auf das Konto des Kulturzentrums zu überweisen (Kulturzentrum Schlachthof gGmbH, Kasseler Sparkasse, IBAN: DE09 5205 0353 0002 0833 39, BIC: HELADEF1KAS) Eine Spendenquittung kann auf Wunsch zugesandt werden.

Der Schlachthof ist weit mehr als Kulturveranstalter, Bühne und Bar: Beispielsweise gibt er als Bildungsträger durch ein breites Angebot an Integrationskursen, Sprachkursen, sowie als Anbieter von speziellen Formaten wie Sprachcafés und Sprachförderung in Kitas, die Möglichkeit, Sprache als Schlüssel zur Integration zu nutzen. Weitere Themenfelder sind Arbeit und Integration, Beratungen, interkulturelle Familienbildung und Gemeinwesenarbeit, Kulturelle Bildung und Rechtliche Betreuung. Als Kinder- und Jugendhilfeträger leistet der Schlachthof durch das Jugendzentrum und einem Aktivspielplatz in der Quellhofstraße einen wichtigen Beitrag. Helfen Sie mit, allen Menschen die Möglichkeit zu geben, an diesen für die Gesellschaft wichtigen und wertvollen Themengebieten teilzuhaben: Spenden Sie nach Gusto.

Hintergrundinformationen zum Biergarten „Boreal“:

Im Juni 2017 eröffnete das «Boreal» auf dem Außengelände des Kulturzentrums Schlachthof Schlachthof direkt am Nordstadtpark. Entwickelt und durchgeführt wurde das Projekt von einem Kollektiv aus Studentinnen, Hand- und Heimwerkern, Künstlerinnen sowie Mitarbeiterinnen des Kulturzentrums Schlachthof. Neben regelmäßig stattfindenden kleinen Konzerten mit lokalen Nachwuchskünstlern finden auch Konzerte nationaler und internationaler Künstlerinnen, Lesungen, Tanzabende oder Ausstellungen statt. Auch die documenta 14 nutzte den Ort für das Projekt ‚Bar Mantanzas’ der kubanischen Künstlerin María Magdalena Campos-Pons.
Durch das vielfältige Programm sicherte das Boreal nicht nur den Kulturbetrieb und die Sichtbarkeit des Kulturzentrums Schlachthof Kassel, welches durch Umbaumaßnahmen von Juni 2017 bis Februar 2019 geschlossen war, sondern brachte die in den vergangenen Jahren viele unterschiedlichen Menschen aus der Nordstadt zusammen und sorgte für eine Belebung des Stadtteils. Alle Veranstaltungen sind seit je ohne Eintritt frei zugänglich und so von jedem wahrnehmbar und der Biergarten ist als Veranstaltungsort und freier Gestaltungsraum ein beliebter Treffpunkt in der Kasseler Nordstadt.

Foto: Kulturzentrum Schlachthof / Christof Lutz

Portrait Portrait

„Steffis Kneipenquiz“ in Biergärten der Region

Hövelhof

Zwei Männer auf der Bühne. Zwei Männer auf der Bühne.

Sommer Open Air Highlight 2019

Kreis Lippe

Werbung
Connect