Connect with us

Auto&Verkehr

Großbaustelle Bürener Straße

LKW´s auf Baustelle.
Ein nicht alltägliches Bild bot sich auf der Baustelle bei dem Einbau der Asphaltschicht. Auf Grund der großen Einbaubreite arbeiteten zwei Asphaltfertiger parallel, um die Schicht aufzubringen.

Geseke / Soest. Rund ein Jahr haben die Arbeiten an der Großbaustelle Bürener Straße gedauert. Ab dem 28. Mai 2020 kann der Verkehr nun in beiden Richtungen wieder fließen und die Umleitung wird aufgehoben. Im Moment werden noch die Restarbeiten erledigt. Die Straßenmarkierungen werden zu einem späteren Zeitpunkt aufgetragen.

Bei der insgesamt rund 1.535.000,- € teuren Bau- und Sanierungsmaßnahme von Straßen NRW und der Stadt Geseke wurde der vorhandene Mischwasserkanal der Bürener Straße, zwischen dem Kreisverkehr van-der-Reis-Weg und dem Kreisverkehr B1 saniert. Gleichzeitig mit dieser Maßnahme wurden Gehwege und Fahrbahn in dem Bereich erneuert, die vorhandenen Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut, Lampen versetzt und gleichzeitig die Vorarbeiten für den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau durchgeführt. „Danke möchte ich an dieser Stelle unseren Tiefbauingenieuren Hubert Steffens und Franz-Josef Steinkemper für die Bauleitung und Koordination der Großbaustelle, bei der ca. zehn Firmen Hand in Hand gearbeitet haben, sagen. Die Sperrung der Hauptverkehrsader von 11 Monaten war für die anliegenden Firmen und Zulieferer, die Kunden und die Autofahrer nicht einfach. Danke für Ihr Verständnis. Wir sind froh, dass die Bürener Straße zwischen den Kreisverkehren van-der-Reis-Weg und B1 am 28. Mai wieder freigegeben werden kann“, so Bürgermeister Dr. Remco van der Velden.

Die Stadt Geseke trägt die Kosten für die Sanierung des Kanals (~410.000,- €), der Gehwege (~ 330.000,- €) sowie den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen Dieser Ausbau der barrierefreien Mobilität im ÖPNV (Öffentlicher Personen-Nahverkehr) wird vom Land NRW über den Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) als Investitionsmaßnahme in die Infrastruktur des ÖPNV mit 90% gefördert. Die Kosten der Stadt an dem Ausbau der vier Bushaltestellen an der Bürener Straße betragen, nach Abzug der 90% Landesförderung, ~35.000,- €. Straßen NRW trägt die Ausgaben für die Fahrbahnerneuerung in Höhe von rund 760.000,- €.

Foto: H. Steffens, Stadt Geseke

Collage und Ausschnitt aus Flyer Collage und Ausschnitt aus Flyer

Die „Offenen Ateliers in Lippe “ 9. September bis 23. September 2022

Kultur

Geseke: Erster großer Bauabschnitt für Hochwasserschutz startet

News aus Arnsberg

Messer-Angriff in Wuppertal: Sicherheit von Kommunalbeschäftigten stärken

Politik&Gesellschaft

Keine Affenpockenimpfung in Bielefeld

Bielefeld

Werbung
Connect
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen