Connect with us

Beruf&Bildung

Kurzarbeitergeld wird rückwirkend ab 1. März 2020 gezahlt

Bundesregierung und Regierungsfraktionen arbeiten in der Corona-Krise Hand in Hand

Das Bundeskabinett hat am heutigen Montag neben vielen anderen weitreichenden Notmaßnahmen auch die Verordnung zum erleichterten Zugang zum Kurzarbeitergeld rückwirkend zum 1. März 2020 verabschiedet. Dazu erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß:

„Die Bundesregierung und die Regierungsfraktionen arbeiten Hand in Hand, um die negativen Auswirkungen der Corona-Krise so weit wie möglich auszugleichen.

Nachdem der Deutsche Bundestag bereits am 13. März 2020 im parlamentarischen Eilverfahren das Gesetz zu den befristeten krisenbedingten Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld verabschiedet hat, hat das Bundeskabinett heute die Rechtsverordnung erlassen, wonach alle von Arbeitsausfällen betroffenen Arbeitnehmer rückwirkend zum 1. März 2020 Kurzarbeitergeld erhalten. Das ist ein wichtiges Signal und zeigt, dass wir im Kampf zur Bewältigung der Corona-Krise weiterhin schnell handlungsfähig sind.

Außerdem erstattet die Bundesagentur für Arbeit den Unternehmen vollständig die Sozialversicherungsbeiträge, die für die Arbeitsausfälle zu zahlen gewesen wären.“

Die Corona-Krise meistern

Wirtschaft

Corona-Pandemie: Wandlung im gesellschaftlichen Leben

Paderborn

Menschen mit Behinderung sollen nicht mehr in Werkstätten

Politik&Gesellschaft

K+S treibt den vollständigen Verkauf der Operativen Einheit Americas voran und richtet das Unternehmen neu aus

Wirtschaft

Werbung
Connect