Connect with us

Sport

Neues Sponsoring-Konzept

Gerry Weber Stadion wird ab sofort zur OWL ARENA

Gerry Weber Stadion wird ab sofort zur OWL ARENA
Voller Freude präsentieren die Geschäftsleiter Ralf Weber (links) und Alexander Hardieck die zu befestigende Leuchtschrift der OWL ARENA, die oberhalb des Eingangsbereichs zum Block A angebracht wird.

HalleWestfalen. Eine erfolgreiche Unternehmensgeschichte endet, eine neue Ära beginnt: Im Jahre 1992 begann mit dem ersten Spatenstich für den Stadionbau die bis heute anhaltende Erfolgsgeschichte. Pünktlich zum Start in das neue Jahrzehnt wird in HalleWestfalen ein neues Kapitel aufgeschlagen: Mit der Umbenennung des Gerry Weber Stadion in die OWL ARENA spiegelt sich die enge regionale Verbundenheit des prominenten Event-Standorts nun auch namentlich wider.

„Wir haben schon immer großen Wert auf die Verwurzelung in der heimatlichen Region gelegt. Und wir konnten uns stets auf das Vertrauen der ostwestfälischen Wirtschaft verlassen“, sagen Ralf Weber und Alexander Hardieck, beide Geschäftsleiter der OWL Sport & Event GmbH & Co. OHG (vormals Gerry Weber Management & Event GmbH & Co. OHG). „Diese wichtige Verbindung wird ab sofort noch intensiver und werthaltiger.“ Hinter der Umbenennung der Veranstaltungsarena steht ein neues Konzept, in das bis zu 16 namhafte Sponsoren aus der Region Ostwestfalen-Lippe eingebunden sind, darunter auch viele langjährige Unterstützer der weltweit renommierten GRASS COURT OPEN HALLE: Das ATP 500er-Rasenevent ist das Leuchtturm-Projekt und Herzstück im Veranstaltungskalender.

Ostwestfälische Verbundenheit: Namhafte Partner unterstützen Konzept

Aufgrund der Trennung der Namensrechte für die Arena und das ATP-Turnier wird eine breitere, wirtschaftlichere Aufstellung möglich. Infolgedessen hat die OWL Sport & Event GmbH Co. OHG partnerschaftliche Vertragsbeziehungen für das Arena-Konzept mit folgenden Unternehmen aus der Region Ostwestfalen-Lippe vereinbart: DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA, August Storck KG, Beresa OWL GmbH & Co. KG, DMG MORI AG, Gauselmann AG, Gehring-Bunte Getränke-Industrie & GmbH & Co. KG, heristo AG, Hörmann KG Verkaufsgesellschaft, Johannes Lübbering GmbH, Porta Holding GmbH & Co. KG, Schüco International KG, Wortmann AG und der Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG. „Insgesamt sind derzeit nun 13 Partner dabei, weitere Gespräche mit interessierten Unternehmen laufen“, sagt Weber.

Schon im Zuge der Umstrukturierungsmaßnahmen für das global bekannte Tennisturnier hatte sich die ungebrochene Unterstützung der regionalen Wirtschaft gezeigt. Jetzt werden die beteiligten Unternehmen zu noch stärkeren Partnern der Veranstaltungsstätte in HalleWestfalen. Der neue Stadionname OWL ARENA betont auch die starke Identifikation zur Region. „Das Engagement ist ein Commitment, eine eindeutige Botschaft zur klaren Identifikation mit Ostwestfalen-Lippe“, erklärt Ralf Weber. „Bei unserem Vorhaben werden wir von der OstWestfalenLippe GmbH und der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld ausdrücklich unterstützt.“

Foto: © OWL ARENA WORLD (HalleWestfalen)

Werbung
Connect