Connect with us

Sport

Internationale Nordrhein-Westfälische Tennis-Meisterschaften der Damen

Qualifikation: Keine deutsche Spielerin schafft den Sprung in das Hauptfeld.

Tennisspielerin
Souverän siegte in jeweils zwei Sätzen die Italienerin Cristiana Ferrando in ihren Qualifikationsmatches und steht somit in Versmold im Hauptfeld der Internationalen Nordrhein-Westfälischen Tennis-Meisterschaften der Damen.

Vermold. Am Dienstag (09. Juli) gehen die 12. Reinert Open mit den Internationalen Nordrhein- Westfälischen Tennismeisterschaften der Damen erst richtig los. Sowohl im Einzel als auch im Doppel starten die Hauptfelder. Mit dabei auch acht Qualifikantinnen, die sich am Montag gegen 23 weitere Spielerinnen durchsetzen konnten. Auf dem neuen Centre Court des Tennispark Versmold wird es heute drei interessante Matches zu sehen geben. Um 14 Uhr eröffnen die Australierin Jaimee Fourlis (WTA 295) und Marie Benoit (Belgien / WTA 260) den Reigen. Anschließend fordert Lokalmatadorin Julia Wachaczyk (Tennispark Versmold / WTA 664) die zweifache Grand Slam-Doppel-Turniersiegerin Lucie Hradecka (Tschechien / WTA 280). Und danach treffen im Match des Tages die topgesetzte Bibiane Schoofs (Niederlande / WTA 158) und Martina di Giuseppe (Italien / WTA 204) aufeinander.

Darüber hinaus stehen drei weitere Einzel-Matches – allesamt mit Beteiligung von Qualifikantinnen – und fünf Doppel-Partien auf dem Programm. Darunter das Duell der Geschwister: Joelle und Julyette Steur (Tennispark Versmold) treffen auf Tayisiya und Yana Morderger (TC Kamen-Methler). Elf deutsche Spielerinnen waren in der Einzel-Qualifikation an den Start gegangen, keine hat es letztendlich geschafft, das Hauptfeld zu erreichen. Souverän meisterten Cristiana Ferrando (Italien / WTA 373), Nicoleta-Catalina Dascalu (Rumänien / WTA 455) und Chiara Scholl (USA / WTA 452) ihre Qualifikationsmatches. Sie blieben in ihren beiden Begegnungen ohne Satzverlust. Mehr Mühe hatten Anastasiya Shoshyna (Ukraine / WTA 521), Anastasia Detiuc (Tschechien / WTA 467), Amina Anshba (Russland / WTA 402), Ekaterina Makarova (Russland / WTA 510) und Teliana Pereira (Brasilien / WTA 536), die zumindest einmal in den Match-Tiebreak mussten.

350 Kinder waren begeistert

Trommelzauber bei den Reinert Open

Versmold. Draußen auf dem Court fliegen die ersten Bälle über die Netze und drinnen gibt es den passenden Trommelwirbel. 350 Kinder aus den zweiten und dritten Klassen verschiedener Grundschulen konnten zusammen mit dem Projekt Trommelwirbel eine Stunde lang gemeinsam Musik machen. Trommelzauber ist eine Mitmach-Aktion für Kinder, bei der sie gemeinsam mit einem der neun Trommellehrer musizieren, tanzen, trommeln, singen und einfach Spaß haben können.

Die Grundschulen haben sich Trommelzauber in diesem Jahr als Aktion gewünscht. Schließlich begeistert das Projekt schon seit über 20 Jahren Schüler in Deutschland. Das Unternehmen So-Tech mit Geschäftsführer Fred Seidel holte den Trommelzauber nach Versmold, Reinert unterstützte die Aktion durch die Bereitstellung der Location und natürlich Hot Dogs. Das Mitmach-Trommelkonzert animiert die Kinder zur Bewegung und fordert sie in den Choreografien und Melodien auch koordinatorisch. Zusammen wurden auch verschiedene afrikanische und deutsche Lieder gesungen. Auch jede Menge Bewegung war mit dabei. Tänzerisch sollten die Kinder verschiedene wilde Tiere nachmachen oder lernten einfache afrikanische Tanzschritte. Das Highlight waren jedoch die Trommeln. Jedes Kind hatte eine eigene kleine Trommel, auf der im Takt der Musik ordentlich draufgehauen werden konnte. Ein großer Spaß für die Schüler.

Besonders begeistert waren die Zweit- und Drittklässler auch von der Tanzeinlage ihrer Lehrerinnen und Lehrer auf der Bühne. Dafür gab es tosenden Applaus von den Nachwuchs-Trommelzauberern. So gab es am Ende der einstündigen Aktion auch einige traurige Gesichter, die am liebsten noch den ganzen Tag lang weiter getrommelt hätten. Anschließend
wartete aber noch ein Hot Dog am Reinert Stand auf die Kids, „trommelzaubern“ macht schließlich hungrig.

Fotoquelle: hofmedia Kommunikation

Selfy Bastian und Ana in der Stadt Selfy Bastian und Ana in der Stadt

Bastian Schweinsteiger und Ana Schweinsteiger-Ivanović sind neue Markenbotschafter

Wirtschaft&Finanzen

Zwei Tennisspieler Zwei Tennisspieler

Düsseldorfer Spitzenteam für Aufsteiger Hämmerling TuS Sennelager zu stark

Sport

Strahlende Siegerin Strahlende Siegerin

Nina Stojanovic ist Reinert Open-Siegerin 2019

Sport

Tennisspielerin Tennisspielerin

Zwei deutsche Spielerinnen auf jeden Fall im Viertelfinale

Sport

Werbung
Connect