Connect with us

Familie&Partnerschaft

Gemeinsame Wohnung für junge Paare: Planungs- und Umzugstipps

Paar liegt auf dem Boden zwischen Umzugskartons.

Endlich zusammen unter einem Dach wohnen – das ist der Traum vieler junge Paare, deren Partnerschaft über die erste Verliebtheit hinausgewachsen ist. Damit der Umzug und auch das spätere Zusammenleben möglichst problemlos verläuft, gibt es im folgenden Artikel wertvolle Tipps für die Planung.

Gemeinsam planen und einrichten

Für viele Paare bedeutet die gemeinsame Wohnung einen wichtigen Schritt innerhalb einer Partnerschaft. Wenn es jedoch nur darum geht, den Partner möglichst fest an sich zu binden, kann dieser Schritt auch ein Fehler sein. Wie in diesem Artikel genauer beschrieben wird, ist es nämlich empfehlenswert, zunächst einmal die eigene Unabhängigkeit und Selbstständigkeit zu betonen, und zwar besonders in einer noch jungen Partnerschaft! Doch wenn beide Partner schon mal alleine gewohnt haben, hat der Umzug in die gemeinsame Wohnung gute Chancen, um die Intensität der Beziehung positiv zu fördern.

Kompromisse spielen bei der Planung des neuen Heims eine wichtige Rolle, um die Harmonie in der Partnerschaft zu wahren. Was den Einrichtungsstil angeht, können die Geschmäcker nämlich ziemlich unterschiedlich ausfallen. Um sich friedlich zu einigen, reicht es oft schon, wenn jeder Partner einige seiner Lieblingsstücke mitnehmen oder auswählen darf. Ebenfalls hilfreich ist es, wenn jeder Partner das Recht hat, ein Veto gegen ein bestimmtes Möbelstück oder eine bestimmte Farbe auszusprechen. Auch ausgiebige Besuche in Möbelhäusern oder das gemeinsame Durchstreifen der zahlreichen Online-Möbelshops erleichtern es, sich auf einen gemeinsamen Stil zu einigen. Und wenn die Wohnung groß genug ist, bekommt jeder Partner sein eigenes Zimmer – sicher die beste Möglichkeit, um hier den eigenen Wohnstil ohne Kompromisse auszuleben.

Vor dem Umzug sorgfältig entrümpeln

Der Umzug bietet eine gute Gelegenheit, um sich von lange mitgeschleppten Altlasten zu trennen. Das kann das abgenutzte Schlafsofa aus dem Jugendzimmer sein, der alte Ledersessel aus dem Familienbestand oder der Röhrenfernseher aus dem vorigen Jahrhundert. So sollten sich beide Partner vor dem Umzug Gedanken machen, auf welche Sachen sie in Zukunft verzichten können und welche Sachen sie auf keinen Fall im neuen Leben zu zweit vermissen möchten. Wer rechtzeitig damit startet, kann viele Stücke auf dem Flohmarkt oder im Internet verkaufen und mit den Erlösen zum gemeinsamen Einrichtungsbudget beisteuern.

Ein weiterer Vorteil einer erfolgreichen Entrümpelung: Der Umzug fällt im wahrsten Sinne des Wortes nicht so schwer, als wenn man noch viele überflüssige Altlasten zur neuen Wohnung befördern muss.

Bild: ©istock.com/miodrag ignjatovic

Tennisspieler Tennisspieler

ATP-Challenger-Turnier schwächt den Aufsteiger Team Hämmerling TuS Sennelager

Sport

Mandy Capristo Mandy Capristo

Publikumsliebling Mandy Capristo ist Stargast in neuer Disney-Show „Dreams Come True“

Kultur

Spendenübergabe Gruppenbild Spendenübergabe Gruppenbild

Doppelstars Kevin Krawietz und Andreas Mies besuchen Kinder- und Jugendzentrum im Klinikum Bethel

Bielefeld

Zverev Spielszene Zverev Spielszene

Alexander Zverev meistert erste Turnierhürde bei den 27. NOVENTI OPEN

Sport

Werbung
Connect