Connect with us

Kids

Eresburgturnier 2019

Kinder beim Schach

Am 06.07.2019 trafen sich zum 8x schachbegeisterte Schüler zum “Eresburgturnier” am Sportplatz Obermarsberg. In 7 Runden Schnellschach (Bedenkzeit 15 min. Je Spieler) wurden die Platzierungen ausgekämpft. Angetreten waren 36 Schüler vom Schachclub Maresberg, der Grundschule Marsberg, -Giershagen, -Fürstenberg, -Peckelsheim, -Willebadessen und aus den Hobbygruppen Giershagen und Willebadessen.

Da alle Schüler und ehemaligen Schüler spielberechtigt sind, kam es neben dem pünktlichen Start zu einem weiteren Debüt: Der jüngste Teilnehmer ist noch im Kindergarten und der älteste Spieler wird in diesem Jahr 18 Jahre alt! Der Körpergrößenunterschied betrug ca. 60 cm. Dementsprechend waren die Augen der Teilnehmer groß, als sie gegen einen 1,90 m Mann antreten mussten. Bevor es um 12:30 Uhr in die Mittagspause ging, wurden 4 Runden Schellschach absolviert. Den schlechtesten Start erwischte wohl Joris Kiens von der Hobbygruppe Willebadessen, der neben Dominik Haase vom Schachclub Marsberg zu den Top-Favouriten zählte.

Nach einem “Großmeisterremis” gegen Eric Schrader vom Schachclub Marsberg, musste Joris sich in Runde 2 Stefan Golowatschow aus der Grundschule Marsberg geschlagen geben, den er wohl unterschätzt hatte. Mit 0,5 Punkten aus 2 Spielen schien das Siegertreppchen außer Reichweite. Zwischen den Runden vertrieben sich die Kinder die Zeit mit Fußball, Malen und Kickern.

In der Mittagspause stärkten sich alle mit Brötchen, Kuchen und Würstchen und warteten gespannt auf die ersten Tabellen:

Nach 4 gespielten Runden führte sensationeller Weise Johann Becker aus der Grundschule Marsberg das Feld an, gefolgt von Stefan Golowatschow, der ein tolles Turnier spielte und Linus Becker auf Platz 3 (Linus besucht noch den Kindergarten!!).

Auf Platz 4 lauerte noch Anri Hayrapetyan, der grandios das Schachfestival in Fürstenberg gewinnen konnte und mit ebenfalls 3 Punkten hatten gute Chancen aufs Treppchen: Dominik Haase, Lennox Dähne (Grundschule Marsberg), Moritz Becker (Grundschule Giershagen), Iraq al Yaqobi (Hobbygruppe Giershagen), Lennard Becker (Grundschule Willebadessen) und Jonas Horn (Hobbygruppe Giershagen).

Nach der Mittagspause ging es ans Elfmeterschießen. Alle Teilnehmer spielten mit 3 Schuss den besten Schützen aus. Die erzielten Tore wurden dann zusätzlich noch am Ende des Schachturniers zu den erzielten Punkten addiert, um einen Gesamtsieger zu ermitteln.

Nach dem Elfmeterschießen der Kinder startete die eigentliche Hauptattraktion des Turniers:

Das Elfmeterschießen der Eltern!

Nachdem jedes Jahr einige fliegende Damenschuhe der Mütter für gute Stimmung sorgten, war in diesem Jahr der Runnig-Gag die Kreativität der Damen, die untereinander und mit ihren Kindern die Schuhe tauschten. Vielen Dank an dieser Stelle noch an Hr. König, der das Schießen erst möglich machte, da er sich bereit erklärte, die Rolle des Torwarts zu übernehmen. Während des Elfmeterschießens der Eltern absolvierten die Kinder die letzten 3 Runden im Schach und gegen 15:00 Uhr warteten alle gespannt auf die Auswertung. Als alle Kinder ihre Medaillen und Urkunden bekommen hatten, ging es noch um die Vergabe der Pokale Platz 1 bis 3.

Platz 2 und 3 hatten jeweils mit 5,5 Punkten die gleiche Punktzahl, auch die erste Feinwertung, die sogenannte Buchholz war gleich, nun musste die zweite Feinwertung entscheiden.

Platz 3 errreicht Johann Becker, der eine hervorragende Leistung ablegte, da er erst die Klasse 2 besucht und einige Favouriten hinter sich lassen konnte. Nachdem sein Zwillingsbruder Moritz im Schulwettkampf immer leicht die Nase vorn hatte, konnte er diesen Familienwettkampf diesmal für sich entscheiden. Mit dieser Platzierung wurde Johann natürlich auch bester Grundschüler und bester Anfänger, sodass er seine Preise kaum tragen konnte.

Platz 2 konnte nach einem fouriosen Endspurt doch noch Joris Kiens ergattern. Tuniersieger mit alleinigen 6 Punkten wurde der Marsberger Jonas Horn, der in der Hobbygruppe Giershagen trainiert, der hiermit seine Leistungssteigerung der letzten Zeit bestätigte.

Fünf Jungs

Gewinner der Gesamtwertung: v.l.: Platz 3.: Dominik Haase (Schachclub Marsberg), Platz 5.: Kevin Knauer (Oldstars, ehemalig Grundschule Fürstenberg), Platz 1.: Joris Kiens (Hobbygruppe Willebadessen), Platz 2.: Eric Schrader (Schachclub Marsberg), Platz 4.: Anri Hayrepatyan (Grundschule Willebadessen)

Gewürdigt wurde auch der beste Erstklässler. Der Preis ging, wie auch schon beim Schachfestival in Fürstenberg, an Linus Becker, der, wie gesagt, erst den Kindergarten besucht! Profitieren wird Linus sicherlich von seinen Trainingspartner und Bruder Lennard, der erfolgreich in der Grundschule Willebadessen trainiert und von seinem Vater Benjamin, der selbst Mitglied in einem Schachverein ist und dieses Turnier wieder als Schiedsrichter unterstützt hat.

Die Gewinner des Elfmeterschießens der Kinder sind:

  1. Platz: Eric Schrader
  2. Platz: Anri Hayrapetyan
  3. Platz: Joris Kiens.

Für sein besonders sportliches Verhalten wurde Henry Emde aus der Grundschule Marsberg mit dem Sonderpreis gewürdigt. Den ersten Platz im Geschwisterelfmeterschießen “Sieben Zwerge” ging wie im Vorjahr an Alina Galauner.

In der Gesamtwertung Schach + Fußball belegten die Kinder folgende Plätze:

  1. Platz: Joris Kiens
  2. Platz: Eric Schrader
  3. Platz: Dominik Haase
  4. Platz: Anri Hayrapetyan
  5. Platz: Kevin Knauer (Oldstars, ehemalig Grundschule Fürstenberg)

Gewinner des Elfmeterschießens der Eltern wurden:

  1. Platz: Xaver Bade (Oldstars, hat auf Grund seines Alters bei den Erwachsenen mitgeschossen)
  2. Platz: Hr. König
  3. Platz: Hr. Knauer

Nachdem uns das Wetterglück in diesem Jahr wieder hold war, freut sich das Orgateam schon auf das 9. Eresburgturnier!

Fotoquelle: Uwe Bickmann (Turnierleitung)

SPD im Kreis Paderborn empört über die Aussagen von Carsten Linnemann

Paderborn

Neue Ausstellung zur Klassenkunst im Schloss Brake

Kreis Lippe

Christoph Schön (CDU) und Beate Schmidt-Nitkowski (CDU) zeigen eine aktuelle Radkarte des Kreises Paderborn. Christoph Schön (CDU) und Beate Schmidt-Nitkowski (CDU) zeigen eine aktuelle Radkarte des Kreises Paderborn.

Mehr Radwege für Berufspendler und Schüler

Paderborn

Information für Eltern: Wenn die Kinder einen handwerklichen Beruf erlernen wollen

Beruf&Bildung

Werbung
Connect