Connect with us

Sport

Internationale Nordrhein-Westfälische Tennis-Meisterschaften

Wild Cards für die Qualifikation und für das Hauptfeld sind mittlerweile vergeben.

Tennisspieler
Schulterprobleme haben Jungprofi Daniel Altmaier zu einer fast einjährigen Turnierpause gezwungen. Inzwischen ist der aus dem niederrheinischen Kempen stammende 20-Jährige erfolgreich zurück und gewann vor vierzehn Tagen in überzeugender Manier das ITF Men‘s-Turnier in Kaltenkirchen.

Kamen. Keine Atempause in der westfälischen Tennisszene. Wenn am Sonntag (23. Juni) die Verbandsmeisterschaften in Buer mit den Finals enden, beginnen einen Tag später im 44 Kilometer entfernten Kamen die 4. Kamen Open. Das mit 15.000 US-Dollar Preisgeld dotierte internationale Herren-Turnier der ITF Men’s Tour startet tags darauf (24. Juni) auf der Anlage des VfL Kamen (Am Schwimmbad 10). Es trägt den Titel >Internationale Nordrhein-Westfälische Meisterschaften der Herren<, denn es wird von den drei Tennisverbänden Mittel- und Niederrhein sowie Westfalen getragen.

Der erste Tag (24. Juni) steht ab 10.00 Uhr im Zeichen der Qualifikation und wer im Einzeln spielen wird, ergibt sich erst am Sonntagabend (18.00 Uhr) beim Sign-In. Das heißt, die Spieler die an der Qualifikation teilnehmen wollen, müssen sich vor Ort in die Teilnehmerliste eintragen. Anschließend erfolgt die Auslosung. Bereits mit einer Wild Card sind für die Qualifikation spielberechtigt Lynn Max Kempen (Parkhaus Wanne-Eickel), Constantin Ruland (Blau-Gold Arnsberg), Oscar Moraing, Adrian Oetzbach (beide TC Bredeney), Maximilian Dietel (TTC Brauweiler) und Malte Steingass vom Kölner THC Stadion Rot-Weiss.

Die internationalen Meldungen für das am Dienstag (25. Juni) startende Hauptfeld sind letztlich noch nicht endgültig. Von Seiten der deutschen Tennisprofis haben bis dato gemeldet Peter Heller (TC Amberg am Schanzl), Pascal Meis (TC Wolfsberg Pforzheim), Dominik Böhler (TC Bad Schussenried), Paul Wörner (Blau-Weiß Oberweiler) und Mats Rosenkranz vom TC Bredeney. Ebenfalls einen Platz im 32er Hauptfeld haben auf Grund der Wild Cards Carlo Kubelic (Tennispark Versmold), Tim Seibert (TTC Brauweiler), Bastien Presuhn (Hildesheimer TV Rot-Weiß) und Daniel Altmeier (LTTC Rot-Weiß Berlin) sicher. Der 20-Jährige erhielt diese vom Deutschen Tennis Bund, der damit seinen Turniersieg beim ebenfalls mit 15.000 USDollar Preisgeld dotierten ITF Men’s-Turnier im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen honorierte.

Die Auslosung für das Hauptfeld der Doppelkonkurrenz wird am 24. Juni (Montag) ab 12.00 Uhr vorgenommen, die für das Hauptfeld im Einzel erfolgt ebenfalls an diesem Tag gegen 17.00 Uhr. Von Dienstag bis Freitag beginnen die Matches jeweils um 12.00 Uhr, wobei das sogenannte >Match of the Day< täglich um 18.00 Uhr beginnt. Der Samstag startet wiederum um 11.00 Uhr mit den Halbfinals im Einzel und gegen 15.00 Uhr wird an diesem 29. Juni bereits das Doppelfinale beginnen. Das Endspiel der Einzelkonkurrenz wird am Sonntag (30. Juni) ab12.00 Uhr ausgetragen.

Zudem gibt der Westfälische Tennis-Verband am 27. Juni (Donnerstag) ab 18.00 Uhr unter anderem für die Turniersponsoren einen Empfang, der unter der Headline >Kamen meets Tennis< auf der Clubanlage des VfL Kamen stattfindet.

Foto: ©Claudio Gärtner

Schiff im Hafen. Schiff im Hafen.

Die Hamburg Cruise Days locken alle zwei Jahre tausende Kreuzfahrt-Fans in den Hamburger Hafen

Reisen

Tennisspieler Tennisspieler

Niederlage beim Kölner THC Stadion Rot-Weiss

Sport

teambuilding teambuilding

Positive Einschätzung der Liga für das Team Hämmerling TuS Sennelager

Sport

Tennisspieler Tennisspieler

Grandioser 5:1-Sieg für das Team Hämmerling TuS Sennelager bei Blau-Weiß Aachen

Sport

Werbung
Connect