Connect with us

Paderborn

Kindertagesstätte „Fontane“ feiert Richtfest

„Hier werden sich die Kinder wohlfühlen“

Gruppenbild
Feierten das Richtfest der Kita Fontane (v.l.): Ralf Schmitz von der Baugesellschaft M+R Schmitz, Architekt Christian Vennemann, Zimmermann Stefan Stamm, Anne Kreft, Projektleiterin des Gebäudemanagements Paderborn, Birgit Günther, Leiterin der Kita Fontane, Bürgermeister Michael Dreier, Petra Erger, Leiterin des Jugendamtes, Sozialdezernent Wolfgang Walter und Sören Lühr, Leiter des Gebäudemanagements Paderborn.

Die Kindertagesstätte „Fontane“ feierte am Donnerstagnachmittag Richtfest. 75 Kinder im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren werden in der Kita zukünftig einen neuen Platz zum Spielen und Lernen finden.

„Das ist ein Meilenstein für die Ausstattung der Kitas in Paderborn“, zeigte sich Bürgermeister Michael Dreier begeistert von dem modernen Bauprojekt, das seit November 2017 für rund 3,95 Millionen Euro umgesetzt wird. Kinder seien unsere Zukunft, so Dreier, weshalb auch weiterhin kräftig in eine gute Ausstattung von Schulen und Kindertagesstätten investiert werden solle. Die dreigruppige Kindertageseinrichtung, die sich zuvor in der Fontanestraße befand, war in die Jahre gekommen und musste im August 2018 abgerissen werden. An ihrem Platz entsteht nun das neue Gebäude. „Ziel ist es, dass sich der Neubau in diesen Ort einfügt, als wäre er immer da gewesen“, erläuterte Architekt Christian Vennemann vom Architekturbüro Puppendahl. Aus diesem Grund bleibe der alte Baumbestand in unmittelbarer Nähe des Baus bestehen. Zu den Besonderheiten der nun viergruppigen Kita Fontane zählten der Begegnungsraum, der Platz für Vorträge oder Elterntreffen bietet, sowie das Kinderbildungshaus, das eine Zusammenarbeit zwischen der Kindertagesstätte und der benachbarten Stephanus-Grundschule ermöglicht.

Die Zusammenarbeit stellt neben der mathematischen, naturwissenschaftlichen und musikalischen Bildung einen Schwerpunkt der Kita Fontane dar. „Unsere Kinder werden sich hier sehr wohlfühlen“, freute sich Birgit Günther, Leiterin der Tagesstätte.

Die Planungen für das Bauprojekt laufen bereits seit November 2017. Das Architekturbüro Puppendahl hatte den vorgeschalteten Realisierungswettbewerb, bei dem insgesamt 15 Entwürfe eingereicht wurden, im September 2017 gewonnen. Von dem aktuellen Stand des Projekts konnten sich die Gäste des Richtfestes nun selbst ein Bild machen: Nach dem traditionellen Richtspruch von Zimmermann Stefan Stamm zeigte ein Rundgang durch den Rohbau, wie die Kinder in Zukunft untergebracht sein werden. Der Umzug in das neue Gebäude ist für Dezember 2019 geplant. Bis dahin befindet sich die Kindertagesstätte noch in den Räumlichkeiten der ehemaligen Meinwerkschule.

Foto: Stadt Paderborn / Fotograf Kristina Stog

Gutachten zum Flughafen Paderborn/Lippstadt

Allgemein

In 72-Stunden Gutes tun

Paderborn

Demetrius Ward am Ball Demetrius Ward am Ball

Demetrius Ward verlängert Vertrag bei UNI BASKETS Paderborn

Sport

Caritas setzt sich für Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein Caritas setzt sich für Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein

Caritas setzt sich für Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein

Familie&Partnerschaft

Werbung
Connect