Connect with us

Gesundheit

Glutenfreie Ostern

Mutter und Kind am Herd.

So genießen Zöliakiebetroffene die Feiertage

Stuttgart. An Ostern endet die Fastenzeit und es kann wieder ausgiebig geschlemmt werden. Menschen, die mit der Autoimmunerkrankung Zöliakie leben, müssen jedoch nicht nur in der Fastenzeit, sondern lebenslang auf Gluten verzichten. Auch zu Ostern heißt es für Betroffene deshalb „Augen auf“, denn viele Osterleckereien wie Schokohasen, Eierlikör und sogar Eierfarben können Gluten enthalten. Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) hat Tipps und Rezepte für ein gelungenes Osterfest parat.

Dies sind die Tipps der DZG:

  • Süßwaren für das Osternest wie Schokohasen, Marzipaneier und Gummibären können Gluten enthalten. Ein Blick auf die Zutatenliste oder in die aktuelle Lebensmittelaufstellung der DZG gibt Auskunft. Die DZG-App erleichtert die Suche nach glutenfreien Produkten.
  • Verzicht auf Gluten bedeutet keineswegs Verzicht auf Genuss und Vielfalt, denn für fast alle Osterleckereien stehen inzwischen leckere glutenfreie Alternativen zur Verfügung. Die DZG bietet ihren Mitgliedern jedes Jahr einen Sonderdruck „Ostersortiment“ an. Neben einer Auflistung glutenfreier Osterprodukte sind hierin auch Tipps und Rezepte enthalten.
  • Klassisches Ostergebäck wie Osterbrot, -nester, oder –häschen bestehen in der herkömmlichen Variante aus Weizenmehl und enthalten deshalb Gluten. Die DZG bietet erprobte Rezepte für glutenfreie Alternativen.
  • Für Neulinge ist glutenfreies Backen zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, denn die Mehle reagieren bei der Zubereitung anders als herkömmliche Weizenmehle. Tipps und Tricks erhalten zukünftige „Glutenfrei“-Backprofis bei der DZG.
  • Wichtig beim Kochen und Backen ist neben der Auswahl glutenfreier Zutaten auch deren strikt separate Aufbewahrung, denn bereits geringste Mengen an Gluten können bei Betroffenen zu Beschwerden führen. Neben den Zutaten müssen dementsprechend auch die Arbeitsflächen, Backformen und Rührgeräte stets frei von Rückständen glutenhaltiger Lebensmittel sein.
  • Eierfarben für das Verzieren und Färben der Eier können Gluten enthalten. Durch Poren und kleine Risse in der Eierschale kann die Farbe in das Ei eindringen und damit für Zöliakiebetroffene den Genuss von Ostereiern zu Nichte machen. Die DZG bietet Tipps zum natürlichen und glutenfreien Eierfärben.

Über Zöliakie:
Zöliakie ist eine Systemerkrankung, die auf einer lebenslangen Unverträglichkeit gegenüber Gluten beruht. Gluten kommt vor allem in den Getreidearten Weizen, Dinkel, Roggen und Gerste vor. Die über 800.000 Zöliakiebetroffenen in Deutschland müssen diese Getreidesorten ihr Leben lang strikt meiden, denn die glutenfreie Ernährung ist die einzige Therapie für ein beschwerdefreies Leben.

Über die DZG:
Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) ist eine Gemeinschaft für Zöliakiebetroffene mit Sitz in Stuttgart. 1974 gegründet, zählt der Verein inzwischen über 40.000 Mitglieder. Ziel der Organisation ist es, Betroffenen das Leben mit Zöliakie zu erleichtern und das öffentliche Bewusstsein für Zöliakie zu stärken.

Foto: Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V.

Zwei glutenfreie Rezepte

Gesundheit

Glutenfreie Rezepte zu Ostern

Gesundheit

Werbung
Connect