Connect with us

Finanzen

Kreditrechner richtig nutzen: So geht’s

Balancing The Account By Hand

Ein Kreditrechner ist eine gute Möglichkeit, um sich vor der Unterzeichnung eines Kreditvertrags einen Überblick zu verschaffen. Mit welchen Tilgungsraten muss ich, je nach Summe und Laufzeit, rechnen? Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Begriffe und zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung eines Kreditrechners achten sollten.

Sollzins oder Effektivzins? Die wichtigsten Unterschiede

Für jeden Kredit verlangt ein Geldinstitut Rückzahlungszinsen. Wie hoch diese sind, gibt der Sollzinssatz an. In einem Kreditratenrechner wird der Sollzins auf die gewählte Leihsumme aufgeschlagen.
Der effektive Jahreszins oder Effektivzins zeigt demgegenüber den kompletten Zinsbetrag inklusive zusätzlicher Kosten wie Kontoführungsgebühren, Spesen oder Bereitstellungszinsen an. Auch ein variabler Tilgungssatz, bei dem beispielsweise im ersten Jahr höhere monatliche Summen zurückgezahlt werden, kann mit zusätzlichen Kosten verbunden sein. Da der Effektivzins sämtliche Kosten enthält, zeichnet er ein vollständigeres Bild.

Daran erkennen Sie einen “guten Kredit”

Nicht die Höhe der Zinsen allein bestimmt, ob ein Kredit günstig ist oder zu guten Konditionen angeboten wird. Wichtig ist es auch, einmalige Kosten und Kontoführungsentgelte zu vergleichen. Auch sollten Sie frühzeitig sicherstellen, dass finanzielle Flexibilität nicht zu höheren Kosten führt. Eine vorfristige Kompletttilgung ist beispielsweise selten kostenlos möglich.
Viele Banken bieten auf ihrer Website einen Online-Kreditrechner an, mit dem Interessenten einfach und unverbindlich einen Überblick erhalten, zu welchen Konditionen sich ihr Kreditwunsch realisieren lässt. Damit können sie sich vor dem Kreditgespräch über Konditionen, Zinssätze und marktübliche Laufzeiten informieren. Mit einem Kreditrechner lassen sich zudem verschiedene Szenarien durchspielen. Allerdings sind Online-Rechner immer mit Vorbehalt zu nutzen: Da sie standardisiert sind, bleiben individuelle Faktoren unberücksichtigt, sodass die im Kreditgespräch angebotenen Konditionen von den Zahlen des Kreditrechners häufig abweichen.

Was vor dem Abschluss eines Kredits zu bedenken ist

Bevor Sie einen Kredit aufnehmen, sollten Sie Ihre finanzielle Situation genau prüfen. Wie hoch ist die Summe, die Sie pro Monat problemlos entbehren können? Ist innerhalb des Rückzahlungszeitraums mit einem Zahlungsausfall oder einer Reduktion Ihrer Einkünfte – beispielsweise durch Elternzeit – zu rechnen? Sind Sie trotz der Belastung für den Fall einer unerwarteten hohen Ausgabe, etwa für medizinische Behandlungen oder eine Autoreparatur, gerüstet?
Auch die Möglichkeit einer “positiven” Ausnahme, etwa einer Erbschaft, eines ausgelösten Bausparvertrags oder der Auszahlung einer Lebensversicherung sollten Sie im Vorfeld mit Ihrem Kreditinstitut besprechen. Bevor Sie mit einer Bank oder einem Kreditinstitut in Kontakt treten, sollten Sie sich aber darüber informieren, wie man ein erfolgreiches Kreditgespräch führt. Wer gut vorbereitet ist, hat es in der Verhandlung mit der Bank einfacher.

Bildrechte: Flickr Balancing The Account By Hand Ken Teegardin CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Werbung
Connect