Connect with us

Beruf&Bildung

Zielgerichtete Fortbildung ist unerlässlich

©istock.com/asiseeit
©istock.com/asiseeit

Im Zuge der Digitalisierung haben sich in nahezu allen Berufssparten die Arbeitsabläufe enorm verändert. Alles ist schneller, kompakter, technisierter und umfangreicher geworden. Wer hier nicht mithält, hat schnell ein Problem, das später nur schwer lösbar ist. Aktuell haben wir in Deutschland angesichts der positiven Wirtschaftslage einen schwerwiegenden Fachkräftemangel zu beklagen, der ebenfalls nicht von heute auf morgen auszuräumen oder zu beheben ist. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen jeder Größe sich rechtzeitig und ausreichend Gedanken um die bestmöglichen Fortbildungsmöglichkeiten für ihre Angestellten machen, um diese im eigenen Interesse auf den aktuellen Stand der angewendeten Abläufe zu bringen. Das ist vor allem im Softwarebereich unerlässlich.

Handhabung der Software weist oft große Lücken auf

©istock.com/nd3000

©istock.com/nd3000

Auch wenn die heutigen Generationen bereits mit dem Computer aufgewachsen sind, so bedeutet das nicht zwingend auch, dass sie in bestimmten Softwareprogrammen wirklich immer fit sind. Dafür ist im Zweifel die Anzahl der Anwendungen, die auf dem Markt existiert, auch viel zu groß. Hinzu kommt, dass Privatpersonen sich die mittlerweile sehr teuren Programme nicht immer leisten können oder wollen, sofern sie sie nicht auch im privaten Bereich ständig benötigen. Die Perfektion in bestimmten Anwendungen als vorherrschendes Einstellungsmerkmal zu setzen, ist nicht empfehlenswert, denn hier kann nachgebessert werden, was bei Teamfähigkeit, Kollegialität, Erfahrung oder Sympathiefaktor nicht möglich ist. Der Arbeitgeber sollte sich daher selbst in der Verantwortung sehen, neue Mitarbeiter direkt zu Beginn mithilfe professioneller Schulungen auf den gewünschten Stand zu bringen.

Auch langjährige Mitarbeiter sollten berücksichtigt werden

©istock.com/EmirMemedovski

©istock.com/EmirMemedovski

Häufig sind derartige Maßnahmen nicht nur für Neuzugänge sinnvoll. Auch langjährige Mitarbeiter können davon profitieren, wenn die bisherigen Kenntnisse aufgefrischt oder auf den aktuellsten Stand gebracht werden. Das gilt beispielsweise bei Software-Updates oder erweiterten Arbeitsbereichen. Nicht zu unterschätzen ist auch der Motivationsfaktor, denn für Arbeitnehmer sind Schulungsangebote ein wertvolles Kriterium bei der Arbeitgeberbewertung. Das Unternehmen stärkt auf diese Weise also nicht nur die fachliche Qualität der Arbeit, sondern darüber hinaus auch die Mitarbeiterbindung. Anbieter wie beispielsweise medienreich machen es den Unternehmen besonders einfach, da sie die Schulungen in zahlreichen Großstädten wie zum Beispiel Bielefeld, Hamburg oder München anbieten. So entfallen weite Fahrtwege, die zusätzliche Kosten verursachen. Das Angebot an verschiedenen Schulungen ist ebenfalls sehr vielfältig und sollte immer ausreichend geprüft werden. Oft muss eine Software nicht vollkommen neu oder im gesamten Umfang geschult werden, stattdessen genügen beispielsweise bestimmte Bereiche oder die Aufbereitung von Neuerungen und Erweiterungen. Ein Anbieter, der verschiedene Schwerpunkte anbietet, ist im Zweifel die bessere Wahl.

Bild 1: ©istock.com/asiseeit
Bild 2: ©istock.com/nd3000
Bild 3: ©istock.com/EmirMemedovski

Werbung
Connect