Connect with us

Freizeit

Schirmherr Sigmar Gabriel als Überraschungsgast

Schirmherr Sigmar Gabriel als Überraschungsgast der GERRY WEBER OPEN Fashion Night powered by ISKO

  • Rekordsieger Roger Federer und Finalgegner Andreas Seppi zu Gast bei der rauschenden Party
  • Mitreißende Fashionshow der GERRY WEBER International AG mit Starmodel Lena Gercke

HalleWestfalen. Der Schirmherr kam als Überraschungsgast und genoss den gesellschaftlichen Höhepunkt des Rasentennisturniers GERRY WEBER OPEN ganz kurz und ganz lässig: "Das ist eine tolle Party eines Riesenevents hier in der Region", sagte Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel, der sich am Samstagabend zusammen mit Frau Anke spontan zu einer Stippvisite bei der GERRY WEBER OPEN Fashion Night 2015 powered by ISKO entschlossen hatte und von Turnierdirektor Ralf Weber herzlich empfangen wurde: "Ich habe Sie erst morgen erwartet", so Weber, doch Gabriel meinte: "Ich wollte schon einmal nachschauen, wo ich am Finaltag sein muss." Sigmar Gabriel, ausgewiesener Sportfan und Tennis-Liebhaber, traf auf dem roten Teppich gleich einen alten Bekannten wieder und umarmte herzlich den WBO-Boxweltmeister Marco Hauck: "Ich habe schon ein paar Kämpfe von Marco gesehen. Er ist ein starker Typ." Tennisfan Gabriel ist mit Fed Cup-Chefin Barbara Rittner, Topspielerin Andreas Petkovic und dem ehemaligen Fed Cup-Boss Klaus Hofsäss befreundet – in der Tennisakademie von Hofsäss in Marbella, auf dem bekannten "Berg", hält sich der Vizekanzler gelegentlich zu Trainingswochen auf. "Seine Vorhand ist zuletzt immer besser geworden", meinte Hofsäss schmunzelnd, der in Begleitung von Gabriel zu der glamourösen Gala erschienen war.

1.600 Gäste im GERRY WEBER Event Center erlebten ein rauschendes Fest am Vorabend des Finales – mit einer mitreißenden, perfekt komponierten Fashion Show der GERRY WEBER International AG, mit einem begeisternden Live-Music Act von Sasha, dem Interpreten des diesjährigen Turniersongs "Good Days". Und mit den beiden stolzen Finalisten der 23. GERRY WEBER OPEN, dem Rekordsieger Roger Federer aus der Schweiz und seinem Herausforderer Andreas Seppi, 31 Jahre alt, aus Südtirol. "Das ist für mich schon ein richtig eingeschliffener Brauch, die große Party hier vor dem Finale. Wenn ich auf der Bühne stehe, dann weiß ich: Es war schon ein ziemlich gutes Turnier für mich", sagte der Maestro, der mit sieben Titeln der Rekordchampion von Deutschlands wichtigstem Tennisturnier ist, "ich freue mich auf ein richtig gutes Spiel."

Von Moderatorin Dagmar Binder auf die teils frenetische Unterstützung der deutschen Fans angesprochen, sagte Federer: "Ich fühle mich hier wie zu Hause, über die Jahre hat sich eine wunderbare Beziehung zu den Fans in Halle aufgebaut. Das beflügelt einen natürlich auch in den Matches." Federer freute sich aus verständlichen Gründen aber auch schon auf den Sonntagabend: "Es wäre schön, wenn ich mit dem Titel nach Hause käme. Und dann meine Frau und meine vier Kinder mit dem achten Pokal wiedersehen würde." Seppi sprach von einem "außergewöhnlichen Moment" in seiner Karriere: "Man steht nicht jeden Tag bei so einem Turnier im Finale gegen Roger Federer. Ich werde aber alles geben, um selbst mit dem Pokal nach Hause zu fahren."

Turnierdirektor Ralf Weber, zusammen mit den beiden Endspielteilnehmern der ersten GERRY WEBER OPEN auf dem neuen ATP 500-Level auf die Bühne gekommen, präsentierte sich vor den 1.600 Gästen in blendender Laune: "Es war eine fantastische Woche, mit herausragenden Spielen und einem starken Entertainmentprogramm.

Wir spielen schon auf einem ganz, ganz hohen Level, arbeiten aber natürlich jeden Tag daran, noch besser zu werden", sagte Weber, "wir setzen alles daran, das Teilnehmerfeld im nächsten Jahr weiter zu optimieren." Ausdrücklich sprach Weber noch einmal Roger Federer seinen "großen Dank und Respekt aus", dem Superstar, der dem Turnier mit einem >Lifetime Contract< verbunden ist: "Wie er das Turnier auch nach außen hin repräsentiert, das ist unglaublich."

Lena Gercke war das Starmodel der GERRY WEBER OPEN Fashion Night powered by ISKO. Die 27-jährige Lebensgefährtin von Fußball-Weltmeister Sami Khedira, die die erste Staffel von >Germanys’ Next Topmodel< gewonnen hatte, war in ganz jungen Jahren "ein echter Sportfreak": "Ich habe damals alles Mögliche ausprobiert. Badminton, Tauchen, Leichtathletik und auch Tennis. Leider habe ich dafür nicht mehr so viel Zeit, schaue aber ganz viel Sport." Für das GERRY WEBER STADION hatte die Blondine nach einem Abstecher zu den Halbfinals am Samstagnachmittag ein dickes Kompliment übrig: "Eine fantastische Anlage. Und die Stimmung war super, ein echtes Gänsehaut-Erlebnis." Gemeinsam mit 20 internationalen Models präsentierte Lena Gercke in einer spektakulären Fashionshow die wichtigsten Trends der neuen Herbst/Winterkollektionen 2015/2016 der Marken GERRY WEBER, GERRY WEBER EDITION, TAIFUN sowie der neuen Unternehmenstochter HALLHUBER.

Die Modetrends im Herbst/Winter 2015/16: GERRY WEBER und GERRY WEBER EDITION setzen in diesem Jahr auf eine vorwiegend dunkle Farbwelt mit vereinzelten frischen Akzenten. Die Herbst/Winter Kollektion bei TAIFUN kreiert einen feminin-lässigen Look mit Wohlfühl-Charakter. Im Fokus stehen Outfits, die durch Layering sowohl an milden Herbsttagen als auch bei kälteren Temperaturen funktionieren. Bei HALLHUBER steht das Spiel mit Farben, Mustern und Details im Fokus. Die Fashion Show wurde von Live-Acts des Italieners Giovanni Costello und der Pop-Violinistinnen der Band Babaji mit ihrem Crossover-Sound-Mix begleitet.

Zu den Gästen der Fashion Night gehörten neben den Turnierinitiatoren Gerhard Weber und Udo Hardieck des Weiteren die Vorstandsmitglieder der GERRY WEBER International AG, Arndt Burchardt und Dr. David Frink sowie Herzchirurg Prof. Dr. Reiner Körfer, Werner Gehring (Christinen Brunnen), Schauspielerin Sophia Thomalla, Modelscout Peyman Amin, Tänzerin Motsi Mabuse, Moderatorin Gülcan Kamps, Schlagersänger Roberto Blanco, Ex-Fußball-Nationaltorwart Uli Stein und Davis Cup-Fitnesscoach Carlo Thränhardt. Offizieller Sponsor der GERRY WEBER OPEN Fashion Night war auch in diesem Jahr ISKO, ein Unternehmen der SANKO Holding und Marktführer in der Produktion von Denim-Stoff-Technologien.

Werbung
Connect