Connect with us

Gesundheit

Familiale Pflege und häusliche Versorgung als Alternative zum Pflegeheim

Bürgervortrag für pflegende Angehörige in der Knappschafts-Klinik am 19.02.2015

Bad Driburg. Einen Angehörigen zu pflegen stellt oft einen vor ungeahnte Herausforderungen und Belastungen. Unsicherheit und Überforderung sind die Folge. Trotzdem übernehmen immer mehr Menschen Pflegeverantwortung und sind bereit, sich Pflegekompetenzen anzueignen, um sich im Bedarfsfall um pflegende Angehörige im häuslichen zu kümmern als Alternative zum Aufenthalt in einem Pflege- und Altenheim.

Die Familiale Pflege ist ein unterstützendes, beratendes und kostenfreies Angebot der Knappschafts-Klinik mit dem Ziel, pflegende Angehörige in der familiale Versorgung zu beraten und zu unterstützen. Denn pflegende Angehörige verfügen oft nicht über Fertigkeiten und Fähigkeiten für die häusliche Versorgung der zu pflegenden Personen. Dazu kommt oft die Mehrfachbelastung durch Pflege, Beruf, Familie und Haushalt.

Georg Köster-Hanke und Marina Rempel, beide Pflegetrainer- und -berater der Knappschafts-Klinik, informieren in ihren Vortrag über das Angebot mit Pflegekursen und individuelles Pflegetraining. Das Angebot ist aufgrund der Förderung durch die Krankenkassen für die Teilnehmer kostenfrei. Es richtet sich an Personen, die Angehörige zu Hause pflegen oder sich auf eine spätere häusliche Versorgungssituation vorbereiten wollen.

Die Pflegekurse vermitteln grundlegendes Pflegewissen zu den täglichen Anforderungen an die Pflegenden wie Lagerung und Mobilisation, Umgang mit und Beschaffung von Hilfsmitteln, vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Druckgeschwüren (Wundliegen), Thrombosen und individuelle Besonderheiten. Die Inhalte der Trainings werden in einem individuellen Vorgespräch an die Bedürfnisse der Pflegenden und ihrer Angehörigen angepasst. Die Zielsetzung bei der Unterstützung besteht darin, den Beratungs- und Bildungsprozess der pflegenden Angehörigen abzuschließen, einen Pflegecheck durchzuführen, das häusliche Umfeld und seine Gegebenheiten in die Trainings miteinzubeziehen, Pflegetechniken mit den verordneten Pflegehilfsmitteln zu üben und Pflegefehler zu minimieren.

Im Anschluss an dem einstündigen Vortrag besteht die Möglichkeit für individuelle Fragen.

Veranstaltungsort am 19.02.2015 (16:00 Uhr) Knappschafts-Klinik Bad Driburg, Georg-Nave-Straße 28, 33014 Bad Driburg
www.knappschafts-klinik-driburg.de

Werbung
Connect