Connect with us

Paderborn

AFS sucht Gastfamilien – zu Hause die Welt erleben!

Internationaler Jugendaustausch

Mit einem Austauschschüler eine neue Kultur in den eigenen vier Wänden entdecken: eine spannende Erfahrung, die immer mehr Familien machen. In Paderborn und Umgebung sucht AFS gastfreundliche Familien, die ab Februar 2015 einen Austauschschüler bei sich zu Hause willkommen heißen möchten.

Paderborn. Im Februar 2015 reisen über 130 Jugendliche aus mehr als 15 Ländern nach Deutschland, um hier ihr Austauschjahr zu verbringen.Für ein halbes oder ganzes Schuljahr möchten die 15- bis 18-Jährigen das Familienleben in Deutschland erleben, Deutsch lernen und ihrer zweiten Familie auf Zeit ihre eigene Kultur näherbringen.

Auch in Paderborn sucht die gemeinnützige Jugendaustauschorganisation AFS aktuell wieder weltoffene Familien, die einen Austauschschüler ehrenamtlich bei sich aufnehmen möchten. Die gemeinsame Zeit prägt sowohl das Gastkind als auch die Gastfamilie und lässt oft lebenslange Freundschaften entstehen.

Gastfamilie kann fast jeder werden: Auch alleinerziehende Elternteile und Paare ohne Kinder sind sehr willkommen. Wichtig sind Aufgeschlossenheit und die Bereitschaft, sich einem jungen Menschen und seiner Kultur zu öffnen. Während des gesamten Aufenthalts werden die Familien von ehren- und hauptamtlichen AFS-Mitarbeitern in der Region unterstützt. Es gibt zudem die Möglichkeit, als Willkommens- oder Übergangsfamilie ein Gastkind für einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen bei sich aufzunehmen.

Interessenten können sich bei Till Wortmann unter der Telefonnummer 040 399222-967, per E-Mail an Till.Wortmann@afs.de oder im Internet unter www.afs.de/gastfamilie informieren.

Über AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein für Jugendaustausch und interkulturelles Lernen. Die Organisation arbeitet ehrenamtlich basiert und ist Träger der freien Jugendhilfe. Das Ziel von AFS ist es, die Entwicklung von interkulturellen Kompetenzen zu fördern und so die weltweite Toleranz und Völkerverständigung zu unterstützen. Die von AFS entwickelten und durchgeführten Programme wurden von den Vereinten Nationen ausgezeichnet. Neben dem Schüleraustausch und Gastfamilienprogramm bietet AFS die Teilnahme an Freiwilligendiensten sowie interkulturelle Trainingsmaßnahmen an. Der Verein zählt fast 4.500 Mitglieder und arbeitet mit gleichberechtigten Partnern in rund 50 Ländern auf allen Kontinenten zusammen. AFS beschäftigt etwa 100 hauptamtliche Mitarbeiter in der Geschäftsstelle in Hamburg sowie in vier Regionalbüros. Rund 4.000 ehrenamtliche Mitarbeiter engagieren sich deutschlandweit für AFS.

Werbung
Connect