Connect with us

Kreis Paderborn

Mordkommission zufrieden mit Aktenzeichen-XY Resonanz

Ungelöstes Verbrechen an Frauke Liebs am Donnerstag im ZDF - Mordkommission fahndet mit Hilfe von Aktenzeichen XY
Die Mordkommission Lichtenau mit Kriminalbeamten aus Bielefeld und Paderborn hat ihre Arbeitsräume im Polizeidienstgebäude in der Riemekestraße eingerichtet. Kriminalhauptkommissarin Anne Henze (l.) stellt den Fall Frauke Liebs im Aktenzeichen XY - Studio den Fernsehzuschauern vor. KHK Ralf Östermann (mitte) und KHK Olaf Rösner koordinieren die Ermittlungen.

(mb) Nach der Ausstrahlung der Fernsehfahndung im Fall Frauke Liebs am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY bewertete die Mordkommission “Lichtenau” die Zuschauerresonanz als durchaus positiv.

Kommissionsleiter Ralf Östermann: “Bis Freitagmittag gingen bei uns über 40 Hinweise aus der Bevölkerung ein.” Ergebnisse konnte der Hauptkommissar mit dem Hinweis auf die diesbezüglich ausstehenden Ermittlungen noch nicht mitteilen.

Im Aktenzeichen-Studio nahm die Paderborner Kriminalhauptkommissarin Anne Henze nach den Fahndungsaufrufen, die sie neben Moderator Rudi Cerne an die Zuschauer gerichtet hatte, zehn Hinweise auf, die sie als überprüfenswert einschätzte und sofort an die in der Paderborner Polizeidienststelle arbeitende Mordkommission weiterleitete.

In Paderborn gingen die weiteren Hinweise direkt ein. Nach Auskunft der Mordkommission bezogen sich viele Informationen aus dem gesamten Bundesgebiet auf das in der Sendung gezeigte Kreuz. So konnten die Anrufer mitteilen, wo solche Kreuze erhältlich sind und wer im Besitz eines Exemplars ist oder war.

Mordkommission zufrieden mit Aktenzeichen-XY Resonanz
Dieses Kreuz befand sich in der Kleidung von Frauke Liebs.

Aus dem Raum Paderborn und der näheren Umgebung kamen Hinweise von möglichen Zeugen, die Frauke Liebs zwischen dem 20. und 27. Juni im hiesigen Bereich gesehen haben wollen. Konkrete Örtlichkeiten, wo das Opfer festgehalten worden sein könnte, wurden nicht bekannt.

MK-Leiter Östermann: “Nach der Erstbewertung aller Hinweise ergibt sich zunächst keine heiße Spur.” Nicht ausschließen wollte Östermann, dass sich im Zuge der weiteren Ermittlungen aus den Hinweisen wichtige Informationen entwickeln, die zur Aufklärung des Verbrechens an Frauke Liebs von Bedeutung sind.

Um sämtliche neuen Spuren zu verifizieren ist intensive kriminalistische Arbeit erforderlich, die von den Beamten der Mordkommission in den nächsten Tagen und Wochen zu leisten ist.

21-jährige Frau seit 20. Juni 2006 vermisst 21-jährige Frau seit 20. Juni 2006 vermisst

Mordkommission im Fall Frauke Liebs wird aufgelöst – 700 Spuren sind bis Ende Juni abgearbeitet

Kreis Paderborn

Mordfall Frauke Liebs: Erstes Ergebnis der operativen Fallanalyse des Landeskriminalamts Mordfall Frauke Liebs: Erstes Ergebnis der operativen Fallanalyse des Landeskriminalamts

Mordfall Frauke Liebs – Viele neue Hinweise aus der Bevölkerung erreichen Mordkommission

Kreis Paderborn

Mordfall Frauke Liebs: Erstes Ergebnis der operativen Fallanalyse des Landeskriminalamts Mordfall Frauke Liebs: Erstes Ergebnis der operativen Fallanalyse des Landeskriminalamts

Mordfall Frauke Liebs: Erstes Ergebnis der operativen Fallanalyse des Landeskriminalamts

Kreis Paderborn

Ungelöstes Verbrechen an Frauke Liebs am Donnerstag im ZDF - Mordkommission fahndet mit Hilfe von Aktenzeichen XY Ungelöstes Verbrechen an Frauke Liebs am Donnerstag im ZDF - Mordkommission fahndet mit Hilfe von Aktenzeichen XY

Ungelöstes Verbrechen an Frauke Liebs am Donnerstag im ZDF – Mordkommission fahndet mit Hilfe von Aktenzeichen XY

Kreis Paderborn

Werbung
Connect