Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow Freizeit arrow Viele Pfoten, aufgeregtes Jaul...
Viele Pfoten, aufgeregtes Jaulen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 07 November 2017
Image Ganz konzentriert waren die vielen Vierbeiner in der Senne am vergangenen Wochenende. Der Wettergott war zumindest den ganzen Samstag gnädig und die Sonne kam gegen 11 Uhr hervor. Die Hunde und Hundebesitzer waren bereit und der Parcours startklar.

Über 230 Starter mit über 500 Hunden waren zum 9. Schlittenhunderennen in der Senne der Senner Gemeinschaft e.V. und des Schlittenhundesportverein Münsterland e.V. registriert. Während in der Halle die ersten Stände aufgefüllt wurden und professionelle Fotos vom liebsten Vierbeiner bei einem Contest (Der schönste Hund Bielefelds) gemacht werden konnte, starteten bereits die ersten Teilnehmer.

Die Musher, so werden die Gespannfahrer eines Hundeschlittens genannt, pflegten und hegten ihre Tiere vor dem Start. Pünktliches Wasser für die Vierbeiner ist hierbei wichtig. Doch auch selbst wurde konzentriert trainiert. Jeder Muskel gedehnt und auf aufbockten Rädern zielstrebig der Körper aufgewärmt.

Einige der Vierbeiner blieben vor der Startlinie ruhig, andere Gespanne mussten begleitet werden, um die aufgeregten Tiere zu beruhigen.

Image Nicht nur Wagen mit mehreren Hunden gehen an den Start sondern auch Läufer mit einem Hund, Mountainbiker mit ein oder zwei Hunden, Radscooter (Roller) oder ein sogenanntes Trike mit 2 bis vier Hunden. Der Parcours war anspruchsvoll. Der Hund, der es wohl am schwersten hatte, war ein Dackel mit seinem Herrchen. Alle Hochachtung, mit den kurzen Beinchen die Strecke von 4,3 KM zurückzulegen.

Image Für die zahlreichen Besucher wurden Strohballen als Sitzgelegenheiten per Traktor an die Rennstrecke gebracht. Die ersten blauen Luftballons der Kinder starteten in den Himmel währenddessen das erste Teilnehmerfeld schon das Ziel, welches sich zuschauerfreundlich nahe dem Start befand, erreichte. Mit jeder Menge Dreckspritzern in den Gesichtern der Sportler und lange Zungen bei den Tieren wurde freudig das Ziel erreicht.

Stände mit Essen und Getränke sowie zahlreiche Zubehörartikelbuden versüßten dem Publikum den Tag. Das ein oder andere spezielle konnte hier für den Vierpfotigen Freund gefunden werden. Zur Mittagszeit wurde die Schlange an der Pommesbude ziemlich lang, nach dem alle gestärkt waren, ging es mit den Wagenrennen weiter.

Image Ponyreiten für die Kleinen und eine Line Dance Show in im Schafstall der Bethel Schäferei rundeten die gelungene Veranstaltung ab.

Fotos: by IDa
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Arbeit, Müßigkeit und Ruh schließt dem Arzt die Türe zu.”

Anonymous

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign