Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow Kultur / Kunst arrow The Corrs neue Albumg Jupiter ...
The Corrs neue Albumg Jupiter Calling PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 11 Oktober 2017

The Corrs Jupiter Calling Produziert von T-Bone Burnett VÖ: 10. November 2017

Zwei Jahre nach ihrem großartigen Comeback-Album White Light, das im UK mit Gold ausgezeichnet wurde und sich in Deutschland auf Platz 11 in die Charts spielte, kehren THE CORRS mit einem aufregenden neuen Album zurück. Produziert von T-Bone Burnett, der als Musiker und als Produzent stets ein Mann für das Besondere ist, erscheint am 10. November ihr brandneues Album Jupiter Calling. Es erscheint satte zwanzig Jahre nach ihrem Durchbruch Talk On Corners und wird mit einem außergewöhnlichen Konzert in der Royal Albert Hall am 19. Oktober gefeiert werden!

Jupiter Calling ist ein ambitioniertes und erdiges Album, das die Band so ursprünglich und geradeheraus zeigt wie zu ihren Anfängen und ihnen einmal mehr großen Respekt als Musiker, Songwriter und Pioniere einbringen wird. Dies ist nicht zuletzt auch dem musikalischen Verständnis und der Einfühlsamkeit T-Bone Burnetts zu verdanken:

"Es war die befreiendste Erfahrung, die wir in einem Studio je gemacht haben", so beschreibt Caroline das Making-Of von Jupiter Calling in den Londoner RAK-Studios. T-Bone ließ die Band das gesamte Album live im Studio mit nur minimalen Overdubs einspielen. Zur Unterstützung wurden Bassist Robbie Malone (David Gray) und der irische Gitarrist Anthony Drennan (Clannad, Genesis, Chris Rea) ins Boot geholt. Außerdem bestand Burnett auf die Bereitstellung von 40 Spulen der heute seltenen 2-Zoll-Bänder und eines Ludwig-Drumkits aus dem Jahr 1966. Das Ergebnis ist umwerfend und wird einerseits die CORRS-Fans begeistern, aber auch viele neue Fans anziehen.

"Ich liebe den tiefen und großherzigen Geist der CORRS", so T-Bone. "ich liebe ihre Kompositionen, ihren Gesang und die Art, wie sie spielen. Ich liebe die Menschen aus Irland - ihre Musik, ihre Literatur und ihre Kunst - und THE CORRS sind die seelenvollsten Exemplare dieses mystischen Landes."

Es mag wie ein Liebesbrief an THE CORRS klingen, doch das Gefühl beruhte bei Sängerin Andrea, Multi-Instrumentalist Jim, Violinistin und Sängerin Sharon und Drummerin Caroline auf Gegenseitigkeit.

Im Herzen ihres siebten Albums Jupiter Calling steht der Song ‚SOS‘ - The Song Of Syria, der wohl der politisch freimütigste und bewegendste Song ist, den THE CORRS je aufgenommen haben.

"Einer der größten Momente war für mich, als wir T-Bone ‚Son Of Solomon‘ vorspielten", erinnert sich Andrea. "Er sagte: ‚Okay, spielt den Song nicht mehr, bis wir ihn aufnehmen‘. Wenn Du auf der Schwelle stehst, etwas zu wissen oder zu kennen, bist Du viel besser, als wenn du es zu gut kennst. Und er hatte Recht! An diesem Punkt entsteht Magie!"

Die Magie der CORRS lebt und sie offenbart sich in den 13 neuen Songs, die Jupiter Calling zu einer der aufregendsten Veröffentlichung des Jahres werden lässt. Verpassen auf eigene Gefahr!

THE CORRS werden am 19. Oktober ihr neues Album Jupiter Calling in der Royal Albert Hall in London vorstellen. Die Show in der Royal Albert Hall wird in zwei Sets mit einer Pause dazwischen stattfinden. Tickets sind ab Freitag, 15. September im Vorverkauf.

< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit sei.”

Benjamin Franklin, amerik. Politiker und Erfinder

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign