Info
Schicken Sie uns Ihre Pressemitteilungen!
Ob Pressemitteilung oder fertiger Artikel - wir nehmen es gerne auf. Registrieren, freischalten lassen und loslegen! kostenlos
Schlagzeilen arrow Verbraucher arrow So tragen Sie Ihr liebstes Par...
So tragen Sie Ihr liebstes Parfum richtig auf PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 07 September 2017

Transparentes Accessoire - So tragen Sie Ihr liebstes Parfum richtig auf

ladygagaeaudeparfum

Heutzutage gehen Parfums und Mode mehr denn je Hand in Hand: Beinahe jedes Modehaus präsentiert seine eigenen Düfte, die ihren Trägerinnen und Trägern Charme und Stolz verleihen sollen. Sie gelten vielen als Inspirationsquelle und können Geist und Körper stärken. Parfums werden zudem zur Unterstreichung der Persönlichkeit und als Statussymbole genutzt. Doch wie gelingt es, die blumigen, fruchtigen oder exotischen Gerüche so aufzutragen, dass sie möglichst langanhaltend wie gewünscht wirken können?

Die richtige Duftfamilie für sich finden

Um den richtigen Duft für Ihren Typ zu finden, ist das Favorisieren einer Duftfamilie der erste essenzielle Schritt. Es wird im Bereich der Damendüfte in blumige, orientalische, halborientalische, Chypre- und Cologne-Noten unterschieden. Die Herrendüfte werden dagegen in aromatische, holzige, würzige und außerdem in die Cologne- oder Eau-Fraiche-Duftfamilie eingeteilt. Dabei ist es oft schwierig, eine konkrete Einteilung in die jeweiligen Duftfamilien vorzunehmen, da jedes Parfum ganz unterschiedliche Riechstoffe beinhaltet. Es ist auch kein Geheimnis, dass beim Versuch, einen Duft zu beschreiben, normalerweise auch recht abstrakt formuliert wird. Für gewöhnlich werden den Duftnoten Farben oder Attribute wie "hell", "knallig" oder "würzig" zugeordnet. Und genauso vielschichtig wie die einzigartigen Düfte sind auch ihre Trägerinnen und Träger.

Wichtige Tipps zum richtigen Auftragen

Besonders wichtig ist die richtige Dosierung eines Parfums. Sie sollten bei einem neuen Parfum austesten, wie viel davon für Sie nötig ist, damit es nicht penetrant wirkt, sondern angenehm. Schließlich hat jeder Duft von Hause aus eine andere Intensität. Warten Sie nach erstem, zurückhaltendem Auftragen eine Viertelstunde ab, falls der Duft dann zu sehr verflogen ist, sprühen Sie noch mehr davon nach. Experimentieren Sie also ein wenig herum, um die für Sie passende Duftstärke zu erhalten. Eine andere Frage ist, wann welche Version eines bestimmten Duftes benutzt werden sollte. Der kleine, aber feine Unterschied zwischen dem "Eau de Parfum" und dem "Eau de Toilette" ist nämlich für ein erfolgreiches Dufterlebnis immens wichtig. Haben Sie vor, abends auszugehen, empfiehlt sich das intensivere Eau de Parfum, wohingegen eine schwächere Intensität beim normalen Arbeitsalltag gefordert ist, schließlich ist man meist nicht die einzige Person im Büro. Hier greifen Sie am besten zum Eau de Toilette. Wie bei nahezu allen anderen Marken auch stehen etwa Pradas zeitlose und klassisch-elegante Düfte in beiden Ausprägungen zur Auswahl.

Parfum nicht nur in den Nacken sprühen

Parfum gehört nur auf den Handrücken und auf unseren Nacken? Falsch! Experten wie der Parfumeur Steven Claisse meinen, es sei ratsam, sich auch ein wenig davon auf den Bauchnabel zu sprühen. Der Trick dahinter: Unser Bauchnabel strahlt Wärme in der Mitte des Körpers aus und unterstützt den Duft deshalb bei seiner Verbreitung. Weitere Stellen, an denen das Blut pulsiert und die folglich für Parfum gut geeignet sind, sind Pulsadern, Kniekehlen, Schläfen, Dekolleté und Ohrläppchen. So erzeugen Sie ein Dufterlebnis, das so schnell nicht mehr verfliegt.

Bildrechte: Flickr ladygagaeaudeparfum Maria Morri CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Wenn du eine Entscheidung treffen musst und triffst sie nicht, ist das auch eine Entscheidung.”

William James, US-amerikanischer Philosoph und Psychologe

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign