Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Umwelt & Energie
Letzte Chance für Amur-Leoparden
Freitag, 02 Juni 2017

Zoo Dortmund beteiligt sich am Zuchtprogramm zur Erhaltung

Image Der Amur-Leopard gehört zu den zehn Tierarten, die nur durch die Haltung in Zoologischen Gärten vor dem Aussterben gerettet werden konnten. Auch der Zoo Dortmund hält und züchtet bereits seit 1985 Amur-Leoparden - mit großem Erfolg. Als Zuchtkater "Amur" 2007 starb, war er mit 23 Jahren der älteste bekannte Leopard, der jemals gelebt hat. Noch im Jahr 2000 hatte er ein letztes Mal für Nachwuchs im Zoo Dortmund gesorgt.
weiter…
Biotopverbund und Naturschutz stärken
Dienstag, 09 Mai 2017
Stuttgart. "Dass die beiden Landtagsfraktionen gemeinsam einen Baum pflanzen, ist ein schönes Symbol. Dass sie sich so zur Biodiversität bekennen, ist ein gutes und wichtiges Zeichen. Doch die Biodiversität geht unverdrossen zurück und ist ernsthaft in Gefahr. Das dürfen wir nicht hinnehmen. Jetzt müssen sichtbare und spürbare Taten folgen", sagt Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende des BUND in Baden-Württemberg. Der Umweltschutzverband fordert, dass die Landesregierung in den kommenden vier Jahren den Biotopverbund in Baden-Württemberg und den Naturschutz in der Landwirtschaft stärkt.
weiter…
Schule aus Nordrhein-Westfalen gewinnt Bronze im bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerb
Dienstag, 28 März 2017

Evangelisches Gymnasium in Siegen-Weidenau überzeugt mit Online-Klimastadtplan

Auszeichnung von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks / Preise über 50.000 Euro an 16 regionale Gewinner verliehen

Berlin. Das Evangelische Gymnasium Siegen-Weidenau aus Nordrhein-Westfalen holt den dritten Platz im Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen. Dafür hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks das Gymnasium heute in Berlin ausgezeichnet. Der von der gemeinnützigen co2online GmbH ausgerichtete Energiesparmeister-Wettbewerb prämiert jedes Jahr die besten Klimaschutzprojekte an Schulen aus ganz Deutschland. Eine Online-Abstimmung hatte in den vergangenen Wochen über den Bundessieger des Wettbewerbs entschieden. Heute wurde er auf der Preisverleihung im Bundesumweltministerium bekannt gegeben.
weiter…
Land bestätigt einen weiteren Wolfs-Nachweis in NRW
Dienstag, 28 März 2017
Am 23.02.2017 wurde auf dem gesperrten Truppenübungsplatz Senne, Kreis Lippe, ein weibliches Stück Damwild gefunden, welches mit einem Biss in die Kehle getötet und dann angefressen worden war. Hubertus Kaiser, Bundesforstbetrieb Rhein-Weser, landesweit zuständiger Wolfsberater auf den Liegenschaften des Bundesforstes, hat das Tier untersucht und einen Speichelabstrich für die genetische Untersuchung genommen. Die Probe wurde vom LANUV an das Senckenberg Forschungsinstitut in Gelnhausen geschickt. Das Ergebnis liegt jetzt vor: Das Damtier wurde von einem Wolf getötet.
weiter…
Statkraft und TenneT
Montag, 27 März 2017

Statkraft und TenneT kooperieren bei der Marktintegration erneuerbarer Energien

Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energie, Statkraft, und der Übertragungsnetzbetreiber TenneT kooperieren beim Austausch von Daten zur Ist- und zur möglichen Erzeugung von Windenergieanlagen. Ziel ist eine verbesserte Marktintegration erneuerbarer Energien durch eine partnerschaftliche und transparente Zusammenarbeit.
weiter…
Wasser bewegt Besucher und Besucherinnen in Münster
Mittwoch, 22 März 2017

100.000. Besucher in der Wasser-Ausstellung

Münster (lwl). Die Sonderausstellung "Wasser bewegt - Erde Mensch Natur" in Münster hat in kurzer Zeit viele Menschen angelockt. Bereits ein halbes Jahr nach dem Start der Ausstellung im LWL-Museum für Naturkunde hat der Landschaftverband Westfalen-Lippe (LWL) am Mittwoch (22.3.) den 100.000. Besucher der Ausstellung begrüßt. LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale gratulierte persönlich.
weiter…
Nitratbelastung in der Lahn immer noch wesentlich zu hoch
Mittwoch, 08 März 2017
Messfahrt des VSR-Gewässerschutz belegt:

Nitratbelastung in der Lahn immer noch wesentlich zu hoch

Harald Gülzow beim Arbeiten im Labormobil vom VSR-Gewässerschutz.
Harald Gülzow beim Arbeiten im Labormobil vom VSR-Gewässerschutz.
Die Nitratkonzentration in der Lahn wurde im Rahmen einer Messfahrt im Dezember 2016 vom Oberlauf bis zur ihrer Mündung in den Rhein bei Lahnstein untersucht. Der VSR-Gewässerschutz bemängelt, dass der Gewässerschutz zu lange auf Maßnahmen der Abwassertechnik fokussiert war und dadurch der von der Wasserrahmenrichtlinie geforderte gute Zustand mit maximal 11 Milligramm pro Liter (mg/l) Nitrat bisher nicht erreicht werden konnte. Besonders die Belastungssituation im hessischen Bereich bereitet den Gewässerschützern Sorge.
weiter…

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>


Ergebnisse 1 - 7 von 148
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunst-Geschichte, und die vierte verkommt völlig!”

Otto Fürst von Bismarck, preußisch-deutscher Staatsmann und erster Kanzler des Deutschen Reiches, 1815-1898

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign