Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Narkolepsie in OWL PDF Drucken E-Mail
Montag, 16 Oktober 2017 | Autor: Renate Linn

Gründung einer Selbsthilfegruppe "Narkolepsie" in OWL

Mit Unterstützung der Selbsthilfe-Kontaktstelle soll eine neue Gruppe für Menschen mit Narkolepsie gegründet werden. Narkolepsie ist eine seltene Erkrankung des Schlaf-Wach-Rhythmus.

Die ersten Symptome treten oftmals im Alter zwischen 15 und 25 Jahren auf, können aber auch schon Kleinkinder und auch Erwachsene im späteren Alter betreffen.

Häufig besteht allerdings das Problem, dass die Erkrankung von Medizinern nicht richtig diagnostiziert wird. Betroffene bekommen daher keine klare Diagnose, geschweige denn die "richtige Behandlung" und kompetente Hilfe, vielmehr wird ihnen oft Faulheit oder gar geistige Beeinträchtigung unterstellt. Die Auswirkungen auf das soziale Umfeld sind weitreichend.

Betroffene, die unter Symptomen wie Tagesschläfrigkeit, einem gestörten Nachtschlaf ggf. auch dem plötzlichen Verlust der Muskelspannung (sog. Kataplexien) leiden, sollten sich direkt an einen Schlafmediziner wenden, um einen unnötigen Leidensweg zu vermeiden.

Mit der Gründung der Selbsthilfegruppe soll eine Möglichkeit geboten werden, dass sich Betroffene, Angehörige und Interessierte austauschen und sich gegenseitig auf dem Weg zur richtigen Therapie begleiten können. Unterstützt wird diese Selbsthilfegruppen von der Deutschen Narkolepsie-Gesellschaft e.V. (www.dng-ev.de).

Ebenso ist die Unterstützung von heimischen Schlafmedizinern zugesagt, die die Initiative "DIE AUSGESCHLAFENE STADT" gegründet haben und damit die Bedingungen dafür schaffen, dass Schlafgestörte rascher und kompetenter als bisher diagnostiziert, therapiert und beraten werden.

Interessierte melden sich zunächst bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle unter Tel.: 05251 87 82 960. Weitere infos unter www.selbsthilfe-paderborn.de
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Nur der Krämer kann zu seiner Entschuldigung anführen, daß ihm die Marktübersicht fehlt. Für den Manager gibt es keine Entschuldigung. Zu seiner Aufgabe gehört, den Markt gründlich zu kennen.”

Winfried M. Bauer, Management-Autor, *1928

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign